x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Bitcoin-Wert stürzt kurz vor Halving ab

Bitcoin-Wert stürzt kurz vor Halving ab

(Quelle: Pixabay/jaydeep_)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Mai 2020 - Bitcoin befindet sich an der Schwelle eines Versorgungsengpasses, der als Halbierung (Halving) bekannt ist – etwas, das etwa alle vier Jahre auftritt. Kurz davor ist der Kurs nun stark abgestürzt.
Nachdem der Wert von Bitcoin in den letzten Tagen auf über 10'000 Dollar pro Bitcoin gestiegen war, ist der Kurs nun plötzlich wieder abgestürzt. So verlor der Bitcoin-Preis innerhalb weniger Minuten mehr als 10 Prozent und fiel an der in Luxemburg ansässigen Bitstamp-Börse auf Tiefststände von 8100 Dollar, bevor er sich wieder erholte und etwa 8600 Dollar erreichte, wie unter anderem "Forbes" berichtet.

Ein Ausfall der wichtigsten US-Bitcoin- und Krypto-Börse Coinbase kurz nach dem Preissturz von Bitcoin führte zudem dazu, dass viele Benutzer nicht mehr handeln konnten – das zweite Mal innerhalb von weniger als einem Monat, dass Coinbase unter Stress nachgegeben hat.

Die extremen Kursschwankungen sind darauf zurückzuführen, dass sich die Bitcoin- und Krypto-Gemeinschaft auf den mit Spannung erwarteten Engpass bei der Bitcoin-Versorgung, die so genannte Halbierung (Halving), vorbereitet. Die sich abzeichnende Halbierung, die für den 12. Mai angesetzt ist, wird bereits das dritte Ereignis dieser Art sein, seit Bitcoin vor etwas mehr als einem Jahrzehnt geschaffen wurde, und die Anzahl der Bitcoin, die an die so genannten Miner, die das Bitcoin-Netz aufrechterhalten, ausgezahlt wird, halbiert – diesmal von 12,5 Bitcoin pro Block auf 6,25. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Bitcoin Suisse und Wordline kooperieren
11. November 2019 - Worldline und Bitcoin Suisse haben gemeinsam eine Absichtserklärung für eine Partnerschaft zur Erhöhung der Akzeptanz von Zahlungen mit Kryptowährungen am Point of Sale (POS) und im E-Commerce unterzeichnet.
Apple Card verbietet Kauf von Bitcoin und Co.
6. August 2019 - Apples Kreditkarte, die schon bald in den USA auf den Markt kommt, wird einige ungewöhnliche Besonderheiten aufweisen. So soll etwa der Kauf von Kryptowährungen mit der Apple Card gänzlich untersagt sein.
Im Handelsregisteramt Zug Gebühren mit Bitcoin bezahlen
10. Juli 2019 - Auf Basis einer auf Kryptowährungen zugeschnittenen POS-Lösung vom Zuger IT-Dienstleister Inacta können Gebühren im Handelsregisteramt Zug ab sofort mit Bitcoin bezahlt werden.
Bei Digitec und Galaxus kann man jetzt auch mit Kryptowährungen bezahlen
19. März 2019 - Bei Digitec und Galaxus können Einkäufe neu auch mit Kryptowährungen bezahlt werden. Der Onlinehändler akzeptiert sowohl Bitcoin Cash als auch Altcoins wie Ethereum, Ripple oder Litecoin.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER