x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Facebook: Mehr Umsatz und Gewinn, höhere Kosten

Facebook: Mehr Umsatz und Gewinn, höhere Kosten

(Quelle: Facebook)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
30. Januar 2020 - Bei Facebook stieg im vierten Quartal 2019 der Umsatz prozentual zwei- und der Gewinn einstellig. Aber auch die Kosten sind gewachsen, vornehmlich durch eine starke Aufstockung der Mitarbeiterzahl.
Im vierten Quartal 2019 konnte Facebook Gewinn und Umsatz markant steigern: Der Umsatz des Social-Media-Platzhirschs stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal leicht über den Erwartungen der Analysten um 25 Prozent auf 21,1 Milliarden US-Dollar. Im Q4 2018 waren es erst 16,9 Milliarden. Der Gewinn wuchs merklich von 6,88 auf 7,34 Milliarden Dollar, was einem Plus von 6,7 Prozent entspricht. Und auch die Zahl der monatlich und täglich aktiven Nutzer nahm weiterhin um 8 beziehungsweise 9 Prozent zu. Im Schnitt lag der Umsatz pro Nutzer bei 8,52 Dollar.

Gestiegen sind allerdings auch die Kosten. Im vierten Quartal 2019 gab Facebook 34 Prozent mehr aus als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, nämlich 12,22 Milliarden Dollar. Dementsprechend sank die operative Marge von 46 auf 42 Prozent – im Vergleich mit den letzten acht Quartalen ein eher schwacher Wert. Mitschuldig an der Kostenzunahme ist das enorme Wachstum der Belegschaft: Vom vierten Quartal 2018 zum vierten Quartal 2019 erhöhte Facebook die Mitarbeiterzahl um 26 Prozent auf 44'942. Der starke Kostenanstieg um mehr als zwei Milliarden Dollar trug denn auch dazu bei, dass die Facebook-Aktie nach Bekanntgabe der Zahlen nachbörslich um fünf Prozent nachgab. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Sechs Technologiekonzerne sollen über 100 Milliarden Dollar Steuern hinterzogen haben
4. Dezember 2019 - In einer Studie werden die Technologiegiganten Amazon, Apple, Facebook, Google, Microsoft und Netflix beschuldigt, seit 2010 Steuern in der Höhe von über 100 Milliarden US-Dollar hinterzogen zu haben.
200 neue Stellen und dreisprachiger Vertrieb bei Facebook in Zürich
14. Oktober 2019 - Der Facebook-Standort in Zürich soll ausgebaut werden. Neben Entwicklungsarbeit will Facebook in der Schweiz aber auch den Vertrieb hochfahren und mehr Kunden ansprechen.
Facebook droht die Rekordbusse
21. Januar 2019 - Für die unerlaubte Weitergabe von Benutzerdaten im US-Wahlkampf 2016 zog Facebook den Ärger der Öffentlichkeit auf sich. Der Social-Media-Gigant könnte dafür mit einer Rekordbusse belegt werden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER