x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Xerox erhält 24 Milliarden Dollar für HP-Übernahme

Xerox erhält 24 Milliarden Dollar für HP-Übernahme

(Quelle: Xerox)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Januar 2020 - Xerox möchte nach wie vor HP übernehmen. Nun haben drei Grossbanken eine Finanzierung von bis zu 24 Milliarden Dollar zugesagt, um eine feindliche Übernahme in die Wege zu leiten.
Xerox lässt nicht locker und will sich partout HP Inc. einverleiben, wenn nötig durch eine feindliche Übernahme ("Swiss IT Reseller" berichtete). Nun prescht Xerox weiter vor. Wie einem offenen Brief von John Visentin, CEO von Xerox, an die Adresse von HP CEO Enrique Lores und den Vorstandsvorsitzenden Chip Bergh zu entnehmen ist, konnte Xerox die drei Banken Citigroup, Mizuho Financial Group und Bank of America davon überzeugen, eine Finanzierung von bis zu 24 Milliarden US-Dollar für die Übernahme von HP zu garantieren. Visentin schliesst seinen Brief mit den Worten ab, er sei für ein Treffen bereit, um den Deal über die Bühne zu bringen.

Erst Anfang November 2019 war bekannt geworden, dass Xerox (Börsenwert: rund 8 Milliarden Dollar) vorhatte, HP Inc. zu übernehmen, das damals rund 27 Milliarden Dollar wert und damit einiges grösser als Xerox war. Auch deshalb lehnte HP den Deal ab, nicht zuletzt, weil man Xerox nicht zutraute, das nötige Geld aufbringen zu können. Nun dürfte aber die Finanzspritze der drei Grossbanken ein neues Kapitel in der Saga um die Übernahme eröffnen. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Xerox versucht sich weiterhin an der Übernahme von HP
26. November 2019 - Der Verwaltungsrat von HP lehnt auch das zweite Übernahmeangebot von Xerox ab. Dennoch sei man offen für Verhandlungen. Xerox könnte nun eine feindliche Übernahme ins Auge fassen.
Xerox will HP-Übernahmeangebot den HP-Aktionären vorlegen
22. November 2019 - Xerox gibt dem HP-Management bis kommenden Montag Zeit, auf das Übernahmeangebot einzutreten. Im gegenteiligen Fall will man die Offerte direkt den HP-Aktionären vorlegen.
HP lehnt Xerox-Buyout-Angebot ab, prüft selber Übernahme
18. November 2019 - Der Aufsichtsrat von Hewlett-Packard Inc. hat ein Übernahmeangebot von Xerox einstimmig abgelehnt, obwohl die Bemühungen von Xerox zur Fusion der beiden alternden ehemaligen Technologieriesen nicht vollständig eingestellt wurden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER