Broadcom liefert verhaltenen Ausblick

Broadcom liefert verhaltenen Ausblick

(Quelle: Broadcom)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
13. September 2019 - Mit den jüngsten Quartalszahlen sorgte Halbleiter-Hersteller Broadcom zwar nicht für eine Enttäuschung, doch gibt sich das Management beim Ausblick wenig zuversichtlich. Die Aktie reagierte mit leichten Einbussen auf die Bekanntgabe.
Halbleiter-Hersteller Broadcom hat die Ergebnisse für das per 4. August abgeschlossene dritte Geschäftsquartal veröffentlicht und vermag damit den Markterwartungen zu entsprechen. Der Umsatz kam mit gut 5,5 Milliarden Dollar deutlich über dem Vorjahresresultat zu liegen, als noch knapp 5,1 Milliarden Dollar eingenommen wurden. Hingegen gaben die im Halbleitergeschäft erzielten Einnahmen um 5 Prozent auf 4,35 Milliarden Dollar nach.

Weniger erfreulich hat sich indessen der Quartalsgewinn entwickelt, der um rund 40 Prozent auf 715 Millionen Dollar oder 5,16 Dollar pro Aktie ohne Sonderposten gesunken ist. Nichtdestotrotz erfüllte Broadcom die Erwartungen der von Factset befragten Analysten. Diese gingen im Schnitt von einem Umsatz in derselben Höhe und einem leicht tieferen Gewinn von 5,13 Dollar für eine Broadcom-Aktie aus.

Das Management gab im Rahmen der Quartalszahlenveröffentlichung bekannt, die Nachfrage nach Halbleitern habe aktuell einen Boden erreicht. Es würden keine Hinweise vorliegen, wann mit einer Erholung zu rechnen sei. Entsprechend hielt die Konzernspitze an der früheren Umsatzprognose fürs laufende Quartal in Höhe von 22,5 Milliarden Dollar fest, während die Marktbeobachter mit einer Anhebung auf über 22,6 Milliarden gerechnet hatten. Die Broadcom-Aktie reagierte auf die Meldungen mit leichten Einbussen im nachbörslichen Handel. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Broadcom übernimmt Enterprise-Portfolio von Symantec
9. August 2019 - Broadcom hat mit Symantec eine Einigung erzielt und übernimmt die Unternehmens-Security-Sparte zum Preis von 10,7 Milliarden Dollar. Die Transaktion soll im Q1 2020 abgeschlossen werden.
Broadcom-Umsatz unter den Erwartungen
14. Juni 2019 - Im jüngsten Quartal konnte Broadcom zwar den Umsatz um 10 Prozent anheben, doch haben sich die Marktbeobachter mehr erhofft. Da zudem die Umsatzprognose fürs gesamte Geschäftsjahr gesenkt wurde, reagierte die Aktie mit Einbussen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER