x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Apple plant iPhone-SE-Nachfolger für 2020

Apple plant iPhone-SE-Nachfolger für 2020

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. September 2019 - Apple will nächstes Jahr offenbar wieder ein Einsteiger-iPhone auf den Markt bringen. Das Gerät soll vor allem in Schwellenländern abgesetzt werden und mit einem 4,7-Zoll-Display bestückt sein.
Apple soll an einem Nachfolger für das iPhone SE (Bild), das im Frühling 2016 als Einsteigergerät lanciert wurde, arbeiten. Das neue Modell soll im nächsten Jahr auf den Markt kommen, so das japanische Wirtschaftsblatt "Nikkei" unter Berufung auf mehrere Quellen. Mit dem günstigeren Gerät wolle Apple vor allem in Schwellenländern Marktanteile von Android-Geräteherstellern zurückgewinnen, welche ihre Geräte deutlich unter den Preisen eines aktuellen iPhones verkaufen. Das iPhone SE kam bei der Lancierung für 399 Dollar auf den Markt, während man für ein iPhone Xr, das günstigste aktuelle Gerät, auch ein Jahr nach Erscheinen noch immer über 700 Franken bezahlt.

Wie es heisst, sollen im iPhone SE 2 – dieser Name wird aktuell verwendet – zahlreiche Komponenten der kommenden 2019er-iPhones stecken. Beim Display soll Apple ein 4,7-Zoll-LCD verbauen, das sich beim iPhone 8 fand. Zu welchem Preis das günstigere iPhone lanciert werden soll, ist derzeit noch offen. Damit gerechnet wird aber im Frühling. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Apple-Aktie steigt trotz schwächelndem iPhone
31. Juli 2019 - Apple verzeichnet ein leichtes Umsatzwachstum, getrieben von allen Geschäftsbereichen – ausser dem iPhone.
Apple drosselt Produktion der neuen iPhones
20. November 2018 - Apple sieht sich mit einer sinkenden Nachfrage nach seinen neuen iPhones konfrontiert und hat deshalb beschlossen, die Produktion der drei aktuellen Modelle herunterzufahren.
Gebrauchte iPhones drängen Low-End-Smartphones ab
15. März 2018 - Der Handel mit gebrauchten Smartphones blüht. Laut einer Studie von Counterpoint Research hat der Verkauf von überholten Second-Hand-Geräten im letzten Jahr um 13 Prozent zugelegt. Wegen dieser überraschenden Entwicklung reibt sich vor allem Apple die Hände.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER