Globaler PC-Markt dreht wieder ins Plus

Globaler PC-Markt dreht wieder ins Plus

(Quelle: SITM)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. Juli 2019 - Nach zwei rückläufigen Quartalen konnte der weltweite PC-Markt im Q2 wieder um 1,5 Prozent zulegen. Marktführer Lenovo baut derweil seine Spitzenposition weiter aus und erzielte ein Wachstum von fast 16 Prozent.
Die Marktbeobachter von Gartner haben ihre jüngste Erhebung zum weltweiten PC-Markt veröffentlicht und stellen fest, dass der Markt nach zwei rückläufigen Quartalen wieder auf den Wachstumspfad zurückgekehrt ist. Gemäss der Erhebung wurden zwischen April und Juni rund um den Globus 63 Millionen Rechner abgesetzt. Dies sind eine Million PCs mehr als im Q1 und immerhin 1,5 Prozent mehr als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Für den EMEA-Raum wurde mit plus 1,7 Prozent eine ähnliche Wachstumsrate ermittelt.

Wie Gartner-Analyst Mikako Kitagawa erklärt, ist das Wachstum primär auf die Nachfrage nach Windows-10-Geräten im Unternehmensumfeld zurückzuführen. Zudem habe man ein starkes Wachstum bei Desktop-PCs feststellen können, womit der Verkaufsrückgang von Mobilgeräten habe austariert werden können. Schliesslich habe sich auch die nachlassende Verknappung von Intel-CPUs positiv auf den Markt ausgewirkt.

Lenovo konnte die führende Stellung im Berichtsquartal erfolgreich behaupten und konnte gegenüber dem Q2 2018 den Absatz um markante 15,9 Prozentpunkte steigern. Der Marktanteil verbesserte sich entsprechend innert Jahresfrist von 21,9 auf 25 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen HP Inc. und Dell mit Markanteilen von 22,2 respektive 16,9 Prozent. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

PC-Markt entwickelt sich 2019 stabil
31. Mai 2019 - Das PC-Geschäfts wird sich in diesem Jahr in der EMEA-Region weitgehend stabil entwickeln, unter anderem darum, weil das Ende des Windows-7-Lebenszyklus für eine Erneuerungswelle in Unternehmen sorgt.
PC-Markt in Westeuropa kann zulegen
26. April 2019 - Zahlen von IDC zufolge hat der PC-Markt in Westeuropa im ersten Quartal um 2,8 Prozent zugelegt, dem Commercial-Segment sei Dank. Der Consumer-Markt hat derweil deutlich nachgegeben.
Globaler PC-Markt gibt um 4,6 Prozent nach
12. April 2019 - Laut Gartner wurden im im ersten Quartal weltweit 4,6 Prozent weniger PCs verkauft. Die Top-3-Hersteller Lenovo, HP Inc. und Dell konnten den Absatz allerdings entgegen dem Trend steigern.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER