Start-up Annanow erhält Finanzspritze in Millionenhöhe

Start-up Annanow erhält Finanzspritze in Millionenhöhe

(Quelle: Annanow)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. Juli 2019 - Das Schweizer Fintech Start-up Annanow erhält von einem privaten Investor eine Finanzspritze im einstelligen Millionenbereich. Damit soll das Geschäft in der Schweiz weiter ausgebaut und ausserdem der Rollout in Österreich und in Deutschland vorbereitet werden.
Annanow, ein Schweizer Start-up aus dem Logistik-Bereich, das eine Online-Vermittlungsplattform für Express-Kurierdienste, Versicherung und Zahlungssystem entwickelt, konnte sich ein Investment in einstelliger Millionenhöhe sichern. Beim Investor handelt es sich um Andreas Buhl, CEO der MSS Holding. Dieser Kommentiert sein Engagement bei Annanow wie folgt: "Annanow trifft den Nerv der Zeit. Grosshandel und lokales Gewerbe erhalten auf nur einer App den schnellsten und günstigsten Lieferdienst der Schweiz."

Jede Bestellung, die bei Annanow eintrifft, wird in 10 bis 60 Minuten nach Auftragserteilung ausgeliefert. Über 5000 Shops sowie rund 100'000 Taxis und Velokuriere in der Schweiz, Deutschland und Österreich nutzen mittlerweile die Dienstleistungen des Start-ups. Patrick Keller, CEO von Annanow, freut sich: "Mit der finanziellen Beteiligung durch Andreas Buhl erhält unser Unternehmen starken Rückenwind. Dies erlaubt es uns, Annanow schweizweit rascher voranzutreiben und unseren Rollout in Österreich und in Deutschland anzugehen. Natürlich sind wir aber weiterhin auf der Suche nach Investoren, um den Markt noch effizienter zu gestalten." (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER