IDC prognostiziert für 2019 1,3 Billionen Dollar Consumer-Ausgaben

IDC prognostiziert für 2019 1,3 Billionen Dollar Consumer-Ausgaben

(Quelle: Pixabay)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. Mai 2019 - Die Ausgaben der Konsumenten im Technologiebereich steigen weiter an und sollen in diesem Jahr auf ein Total von 1,3 Billionen Dollar kommen. Treiber der Entwicklung sind die Sparten Kommunikation und Unterhaltung.
Die Marktforscher von IDC sagen voraus, dass im laufenden Jahr 2019 rund 1,3 Billionen Dollar für Consumer-Technologie ausgegeben werden sollen. Dies ist dem Connected Consumer Spending Guide von IDC zu entnehmen. Der Anstieg der Ausgaben würde einem Wachstum von 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entsprechen. Bis 2022 sollen die Ausgaben der Konsumenten auf 1,43 Billionen Dollar ansteigen. Die Treiber hinter dem Wachstum seien besonders Ausgaben im Kommunikations- und Unterhaltungsbereich, wie IDC festhält. Während Kommunikations-verwandte Technologien und Services für rund die Hälfte der Ausgaben verantwortlich sind, soll die Unterhaltungssparte derweil 25 Prozent ausmachen.

Der Löwenanteil des Totals, rund 96 Prozent, würden über traditionelle Technologien wie PCs, Smartphones und Telko-Gebühren anfallen, letztere machen gar mehr als die Hälfte der Ausgaben aus. IDC rechnet hier mit einem moderaten Wachstum von 2,4 Prozent über fünf Jahre. Neuartige Technologien machen derweil einen sehr viel kleineren Teil aus, bergen aber deutlich mehr Wachstumspotential: Hier rechnen die Marktforscher mit rund 30 Prozent Wachstum über fünf Jahre bei Mixed-Reality-Headsets, Drohnen, Smart-Home-Geräten und Dergleichen. Speziell im Smart-Home-Bereich wird im gleichen Zeitraum mit einem Wachstum von 38 Prozent gerechnet. (win)

Weitere Artikel zum Thema

PC-Markt in Westeuropa kann zulegen
26. April 2019 - Zahlen von IDC zufolge hat der PC-Markt in Westeuropa im ersten Quartal um 2,8 Prozent zugelegt, dem Commercial-Segment sei Dank. Der Consumer-Markt hat derweil deutlich nachgegeben.
Globale Consumer-HDD-Verkäufe im freien Fall
23. April 2019 - Zahlen von Trendfocus zeigen: Der Absatz von 3,5- und 2,5-Zoll-Verbraucher-Festplatten ist deutlich gesunken. Interessanterweise sind die Umsätze mit Business-Festplatten hingegen gestiegen.
Schweizer Consumer-PC-Verkäufe im Minus
12. April 2019 - Laut Context wurden in Westeuropa im ersten Quartal 2019 2,4 Prozent weniger PCs verkauft. Vor allem das Consumer-Geschäft entwickelte sich schwach.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER