Samsung rechnet mit Gewinneinbruch

Samsung rechnet mit Gewinneinbruch

(Quelle: Samsung)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. April 2019 - Samsung hat eine Gewinnwarnung veröffentlicht und rechnet fürs laufende Quartal mit einem Einbruch von bis zu 60 Prozent. Auch die Umsatzprognose liegt 14 Prozent unter dem Vorjahresergebnis.
Nachdem der südkoreanische Elektronikriese Samsung vor einem Jahr noch über einen Rekord-Quartalsgewinn informieren konnte, geht das Management fürs laufende Quartal jetzt von einem deutlichen Gewinneinbruch aus. Wie die Konzernspitze mitteilt, wird mit einem Gewinn von gerade einmal noch 5,5 Milliarden Dollar gerechnet. Sollte sich die Prognose bewahrheiten, würde der Quartalsgewinn rund 60 Prozent tiefer ausfallen als noch vor einem Jahr. Letztmals bewegte sich Samsungs Profit vor gut zwei Jahren in dieser Grössenordnung. Damit liegt der Konzern auch deutlich unter den Erwartungen der Analysten, die im Schnitt mit Einnahmen von über 6 Milliarden Dollar rechneten. Auch was die Umsatzerwartung anbelangt, geht Samsung von nur noch rund 46 Milliarden Dollar aus, womit man 14 Prozent unter dem Vorjahresresultat zu liegen käme.

Samsung warnte bereits vergangene Woche, das Quartal könnte infolge sinkender Speicherpreise und einer schleppenden Nachfrage nach Smartphone-Displays enttäuschend ausfallen. Über die endgültigen Geschäftszahlen will der Konzern Ende April informieren. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Samsung veröffentlicht Gewinn(vor)warnung
26. März 2019 - Samsung hat erstmals eine Gewinnwarnung anlässlich des anstehenden sogenannten Earnings Guidance veröffentlicht. Fallende Chip-Preise und eine tiefe Nachfrage nach Display-Panels sollen dafür sorgen, dass die Erwartungen ans erste Quartal wohl nicht erfüllt werden.
Samsung bietet Apple Falt-Displays an
5. März 2019 - Samsung soll, anstatt die Falt-Display-Technologie für sich zu behalten, diese schon bald an Apple verkaufen. Auch andere Lieferanten sind im Gespräch.
Samsung schliesst das Geschäftsjahr 2018 mit einem Minus ab
31. Januar 2019 - Also doch: Wie bereits Anfang Januar angekündigt, bricht der Umsatz von Samsung im letzten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres 2018 ein. Grund dafür sei vornehmlich ein Rückgang der Nachfrage im Halbleiter-Markt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER