Quickline wächst anhaltend

Quickline wächst anhaltend

(Quelle: Quickline)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. April 2019 - Quickline ist 2018 erneut gewachsen: Der Bieler Telco steigerte im Verbund mit 23 Partnern den Umsatz um 4,7 Prozent. Wachstumstreiber Nummer 1 war der Mobilfunk.
In einem gesättigten Marktumfeld konnte Quickline im vergangenen Jahr insbesondere bei der Telefonie zulegen. Über das gesamte Segment betrachtet (Festnetz und Mobile) steigerte sich Quickline um 8 Prozent auf 161'150 Kunden, laut Quickline ein deutlich stärkeres Wachstum als bei den wichtigsten Mitbewerbern. Der eigentliche Wachstumstreiber war der Mobilfunk: In diesem Segment verzeichnet Quickline einen markanten Zuwachs um 39 Prozent auf 42'150 Kunden.

Im Gegensatz zum Anstieg in der Telefonie blieb die Basis der Internet-Kunden mit einem minimalen Zuwachs praktisch stabil. Die Zahl der TV-Kunden ging sogar um 2 Prozent auf 348'600 zurück. Mit der im Dezember 2018 erfolgten Einführung des neuen Quickline TV erwartet das Unternehmen für 2019 in diesem Bereich jedoch einen neuen Wachstumsschub. Generell will Quickline seinen Fokus auf das Privatkundengeschäft 2019 beibehalten – die frühere Business-Sparte firmiert seit Herbst 2018 eigenständig unter dem Namen Tineo. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Quickline hat nun eine vollzählige Geschäftsleitung
20. November 2018 - Quickline hat Urs von Ins (Bild) als Chief Marketing Officer und Olaf Riebe als Chief Technical Digital Officer an Bord geholt. Mit den beiden Neuzugängen ist die Geschäftsleitung des Unternehmens wieder vollzählig.
Quickline mit erfolgreichem Halbjahr und neuem TV-Produkt
5. September 2018 - Quickline blickt auf ein positives erstes Halbjahr zurück, wie die Zahlen zeigen. Die Ausnahme ist das TV-Geschäft, welchem mit dem Launch eines neuen Produktes auf die Sprünge geholfen werden soll.
Aus Quickline Business wird Tineo
4. September 2018 - Quickline Business hat sich umbenannt und firmiert seit Anfang September unter dem Namen Tineo. Das eigenständige Unternehmen setzt auf eine Wachstumsstrategie und wird dabei vom Investor Waterland unterstützt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER