Smart Home in der Schweiz noch wenig genutzt
Quelle: Ofri

Smart Home in der Schweiz noch wenig genutzt

Laut einer Umfrage kennen 57 Prozent von Herr und Frau Schweizer den Begriff Smart Home. Nur zwei von zehn Befragten hat entsprechende Lösungen im Einsatz.
27. Februar 2019

     

Die Heimwerker-Offertplattform Ofri hat eine Umfrage zu Smart Home beziehungsweise der digitalen Vernetzung von Haushaltsgeräten gemacht. Dabei wurde herausgefunden, dass 57 Prozent der Befragten den Begriff Smart Home kennen, aber nur zwei von zehn Befragten auch ein Smart-Home-Gerät in ihrem Haushalt nutzen. Am verbreitetsten sind dabei laut Ofri smarte Beleuchtungssysteme sowie Musikanlagen und Fernseher. Kaum verbreitet sind derweil smarte Rauchmelder, Staubsauger und Waschmaschinen


Und offenbar steht Smart Home auch nicht vor einem Boom, denn laut Umfrage planen nur 13 Prozent der Schweizer, sich in den kommenden Monaten ein Smart-Home-Gerät zu kaufen. Anfügen muss man zur Studie allerdings, dass lediglich 201 Personen befragt wurden. Als beliebtestes System gaben die Befragten Apples Homekit an, vor Amazon Alexa. Nur fünf Personen der Befragung würden derweil Google Home nutzen.

Gefragt nach dem Grund, warum kein Interesse an Smart Home besteht, haben 47 Prozent geantwortet, keinen Nutzen bei den Produkten zu sehen. 23 Prozent finden die Lösungen technisch zu komplex, 22 Prozent sorgen sich um die Privatsphäre. (mw)



Weitere Artikel zum Thema

Sonos fokussiert auf das Connected Home

6. Februar 2019 - Mit neuen Produkten und einem Zertifizierungsprogramm setzt der Multiroom-Hersteller 2019 auf integrierte Smart-Home-Lösungen. Ein Verstärker und neue Lautsprecher sind demnächst erhältlich.

Smart-Home-Lösung von Hubware neu bei Brack.ch und Alltron

16. November 2018 - Die Smart-Home-Plattform Sarah2 des Berner Herstellers Hubware ist per sofort auch bei Alltron und Brack.ch verfügbar und wird damit erstmals Endkunden direkt angeboten.

Alltron vertreibt ABB-free@home

14. März 2018 - Alltron erweitert dank einer Partnerschaft mit ABB das eigene Sortiment um die Smarthome-Lösung ABB-free@home.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER