Sion und Nyon bekommen UPC-Services

Sion und Nyon bekommen UPC-Services

(Quelle: UPC)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. Januar 2019 - Dank der Nutzung des bestehenden Glasfasernetzes kann UPC 18'000 Haushalte neu mit Internet-, TV- und Telefonieservices versorgen.
Wie UPC in einer Mitteilung bekannt gibt, hat man das Angebot auf die beiden Ortschaften Sion und Nyon ausgeweitet, die somit per sofort die Services von UPC beziehen können. Insgesamt erhalten so 18'000 neue Haushalte Zugriff auf das Angebot des ISP. Dieses umfasst das gesamte Portfolio für Internet, TV und Mobil- sowie Festnetztelefonie. Dies ist dank der Nutzung des bestehenden Glasfasernetzes möglich, wie der Anbieter weiter ausführt. Insgesamt, so UPC, habe man durch dessen Nutzung mittlerweile mehr als 200'000 Anschlüsse ausserhalb des eigenen UPC-Netzes installieren können. Dies geschehe parallel zum fortlaufenden Ausbau des eigenen Glasfasernetzes, wie es weiter heisst.

"Durch die Erweiterung unseres Versorgungsgebiets in Sion und Nyon ermöglichen wir mehreren tausend neuen Haushalten eine äusserst attraktive Alternative für Internet, TV, Telefonie und Mobile. Das heisst, wir bieten mit unseren Abos schnelles, flächendeckendes 600-Mbit/s-Internet, WLAN bis in jede Ecke sowie erstklassige TV-Unterhaltung mit einem breiten Angebot an TV-Sendern sowie Filmen und Serien auf Abruf und Schweizer Eishockey exklusiv auf Mysports", so Franz Menayo, Gemeindeverantwortlicher bei UPC. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Mobile Angebotsoffensive: UPC bringt Handy-Abo ab 29 Franken und Flatrate ab 69 Franken
17. Januar 2019 - UPC hat wie angekündigt sein Mobile-Portfolio überarbeitet. Neu im Angebot findet sich für 29 Franken ein Abo mit unlimitierter Telefonie und 2 GB Daten und für 69 Franken eine Flatrate für die Schweiz.
UPC erweitert seine Geschäftsleitung
20. November 2018 - Sesselrücken bei UPC. Der Telekommunikationsanbieter erweitert seine Geschäftsleitung mit einem neuen Chief Digital Officer, Chief Customer Officer und Chief Marketing Officer.
UPC wieder mit rückläufigen Erlösen
9. August 2018 - UPC hat im zweiten Quartal 2018 1,9 Prozent Umsatz verloren. Das Unternehmen führt die enttäuschenden Zahlen auf den stark umkämpften Markt zurück. Zulegen konnte der Konzern nur bei Mobile-Abos und im Geschäftskundenbereich.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL