Keymile geht an Dasan Zhone Solutions

Keymile geht an Dasan Zhone Solutions

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. Oktober 2018 - Keymile geht an den US-Netzwerkausrüster Dasan Zhone Solutions. Über den Kaufpreis für den deutschen Hersteller von Netzzugangslösungen wurde Stillschweigen vereinbart.
Keymile geht an Dasan Zhone Solutions
(Quelle: Keymile)
Der US-Netzwerkausrüster Dasan Zhone Solutions (DZS) übernimmt Keymile, ein Anbieter von Netzzugangslösungen für Service-Provider und Unternehmensnetzwerk mit Sitz in Hannover. Bis anhin war Keymile – ein Teil des Unternehmens wurde im letzten Jahr an ABB verkauft – im Besitz der beiden Private-Equity-Investoren Riverside und Halder. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. DZS, ein Unternehmen mit 650 Mitarbeitern und einem Umsatz von 250 Millionen Dollar im letzten Jahr, wolle mit der Akquisition die globale Präsenz ausbauen, heisst es zur Übernahme.

Sowohl Firmensitz wie auch Produktion von Keymile sollen in Hannover bleiben. Yung Kim, CEO von DZS, erklärt zum Kauf: "Damit erweitern wir unser Portfolio, welches führende Glasfaserlösungen umfasst, und können unsere Position auf dem deutschen und dem europäischen Markt stärken und weiter ausbauen." Die Transaktion soll nach Erledigung aller Formalitäten in den nächsten Wochen abgeschlossen werden. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

ABB übernimmt Bereich Kommunikationsnetze von Keymile
4. Juli 2017 - Der Technologie-Konzern ABB übernimmt das Geschäftsfeld Kommunikationsnetze für anwendungskritische Systeme von der deutschen Keymile-Gruppe. Die Übernahme umfassst nebst 120 Mitarbeitern Produkte, Software und Service-Lösungen sowie Forschungs- und Entwicklungsexpertise.
Führungswechsel bei Keymile
7. Oktober 2014 - Bei Keymile ist es zu einem Wechsel an der Unternehmensspitze gekommen. Axel Föry hat die Leitung des Kommunikationslösungs-Anbieters für den Bereich Zugangs- und Übertragungssysteme von Björn Claassen übernommen.
FTTH: Energie Wasser Bern setzt auf Keymile und Ericsson
10. April 2013 - Das Glasfasernetz in der Stadt Bern, das momentan von Energie Wasser Bern in Zusammenarbeit mit Swisscom gebaut wird, besteht aus Kern- und Access-Komponenten der beiden Hersteller Keymile und Ericsson.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER