Servermarkt im Q2 auf Rekordhoch

Servermarkt im Q2 auf Rekordhoch

(Quelle: Dell)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. September 2018 - Im zweiten Quartal stiegen die Umsätze im globalen Servermarkt um 44 Prozent, womit ein neuer Rekordwert erreicht wurde. Mit einem Marktanteil von 18,8 Prozent übernimmt laut IDC erstmals Dell die Marktführung und verdrängt damit HPE auf den zweiten Platz.
Die Marktbeobachter von IDC haben ihre aktuelle Analyse zum weltweiten Servermarkt vorgelegt und melden Rekordwerte. Gemäss der Erhebung kletterten die globalen Umsätze im zweiten Quartal auf bis anhin noch nie erreichte 22,5 Milliarden Dollar. Im Vergleich zur Vorjahresperiode entspricht dies einem beachtlichen Zuwachs von fast 44 Prozent. Was den Absatz anbelangt, wurden im Berichtszeitraum 2,9 Millionen Geräte ausgeliefert, gut 20 Prozent mehr als noch vor einem Jahr.

Das exorbitante Wachstum schreiben die Studienverfasser den Erneuerungszyklen in den Unternehmen zu wie auch dem Bedarf der Cloud Service Provider.

Wie die Aufstellung der bestverkaufenden Serverhersteller zeigt, konnte im Q2 laut IDC erstmals Dell die Marktführerschaft übernehmen. Die Texaner konnten die Einnahmen gegenüber Vorjahr um rund 53 Prozent auf 4,2 Milliarden Dollar steigern, was einem Marktanteil von 18,8 Prozent entspricht. Bei HPE ging's derweil deutlich gemächlicher vorwärts; mit einem Umsatzzuwachs von lediglich 11,7 Prozent konnte HPE deutlich weniger stark wachsen als der Markt insgesamt. Der Marktanteil gab entsprechend von 21,4 auf 16,6 Prozent nach. Die weiteren Plätze werden belegt von IBM (Marktanteil 7,3%), Lenovo (6,9%) und Inspur (4,8%). (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Server-Umsätze legen kräftig zu - Dell EMC ist Marktleader
12. Juni 2018 - Gemäss Gartner haben die Server-Verkäufe im ersten Quartal weltweit um einen Drittel zugelegt. Getrieben werden die Ausgaben von Investitionen in Hyperscale und Rechencenter.
EMEA-Servermarkt wächst um 35 Prozent
8. Juni 2018 - Im ersten Quartal stiegen die Server-Umsätze im EMEA-Raum in Dollar gerechnet um 35 Prozent, während auf Euro-Basis immerhin noch ein Plus von 17 Prozent erzielt werden konnte.
Server-Umsätze über 25 Prozent im Plus
9. März 2018 - Im vierten Quartal letzten Jahres stiegen die globalen Server-Umsätze um 25,7 Prozent auf rund 18,5 Milliarden Dollar. Im EMEA-Raum wurde indessen ein Einnahmenplus von immerhin 20 Prozent erreicht.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER