Aduno wächst im ersten Semester 2018

Aduno wächst im ersten Semester 2018

(Quelle: Aduno)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. August 2018 - Die Aduno Gruppe hat erstmals die Marke von 1,5 Millionen ausgegebener Bezahlkarten erreicht. Für den Fintech-Dienstleister ist das erste Halbjahr 2018 mit einer Umsatzsteigerung von gut sieben Prozent offenbar erfolgreich gelaufen.
Aduno hat die Zahlen für das erste Halbjahr 2018 vorgelegt und weist merkliches Wachstum auf: Gegenüber der Vorjahresperiode konnte das Unternehmen den Umsatz um 6,9 Prozent auf 236,9 Millionen Franken steigern. Es haben sowohl das Kartengeschäft im Payment-Segment als auch das Privatkredit- und Leasinggeschäft aus dem Consumer-Finance-Segment zugelegt.

Das operative Ergebnis belief sich auf 59,7 Millionen Franken gegenüber 54,4 Millionen im Vorjahresvergleich. Auch die operative Marge stieg gegenüber dem Vorjahresniveau von 24,5 Prozent auf 25,2 Prozent. Der Reingewinn im ersten Halbjahr betrug 49,4 Millionen. Für Aduno auf rekordhohem Niveau befanden sich laut Mitteilung auch die Neuverkäufe von Kreditkarten, wobei Paketlösungen mit Kreditkarten besonders gut liefen. Der Kartenbestand der Aduno Gruppe übersprang erstmals die Schwelle von 1,5 Millionen Karten. Im Privatkreditsegment wuchs das Neuvolumen um 5,5 Prozent, und im Leasing-Segment steigerte sich das Neuvolumen sogar um 11,5 Prozent.
Conrad Auerbach, CFO und CEO ad interim der Aduno Gruppe sagt: "Die Aduno Gruppe kann erneut auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurückblicken. Wachstumsmotor war der Bereich Payment, der das Geschäftsvolumen deutlich auszuweiten vermochte. Erfreulich war insbesondere das hohe Niveau der Neuverkäufe im Kartengeschäft, was eine gute Basis für künftiges Ertragswachstum schafft. Noch nie seit Gründung der Aduno Gruppe wurden innert eines Semesters so viele Karten verkauft." (rpg)

Weitere Artikel zum Thema

Max Schönholzer neuer CEO der Aduno Gruppe
12. Juli 2018 - Die Aduno Gruppe stellt Max Schönholzer als neuen CEO vor. Schönholzer, der zuletzt CEO bei Sanitas war, löst in dieser neuen Position im September CFO Conrad Auerbach ab, der den Posten derzeit temporär besetzt.
Aduno-Gruppe mit mehr Umsatz und Gewinn
20. April 2018 - Vergangenes Jahr konnte die Aduno-Gruppe den Umsatz Sondereffekt-bereinigt um 7,6 Prozent auf 460 Millionen Franken steigern. Auch auf der Gewinnseite konnte man deutlich zulegen.
Aduno Gruppe verkauft Acquiring/Terminal-Geschäft an Six
10. August 2017 - Die Aduno Gruppe hat das Acquiring/Terminal-Geschäft an Six Payment Services verkauft. Der Kaufvertrag wurde zwischen Viseca Card Services, einer Tochtergesellschaft der Aduno Holding, und Six Payment Services abgeschlossen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER