Ciscos und Microsofts Kampf um Collaboration-Markt erreicht Gipfel

Ciscos und Microsofts Kampf um Collaboration-Markt erreicht Gipfel

(Quelle: Synergy Research Group)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. April 2018 - Im Wettbewerb um die Führung auf dem Enterprise-Collaboration-Markt behält Cisco knapp die Nase vorn gegenüber Microsoft. Das zeigen neue Daten aus dem vierten Quartal 2017. Mit einigem Abstand folgen IBM und Avaya.
Der Kampf um die Marktführerschaft zwischen Microsoft und Cisco im Collaboration-Geschäft hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Das zeigen neue Q4-Daten der Synergy Research Group. Die Auswertung zeigt, dass Cisco etwa einen Prozentpunkt vor Microsoft liegt, wenn es um die Anteile am weltweiten Collaboration-Markt insgesamt geht. Die Marktführer werden gefolgt von IBM und Avaya.

Ciscos Marktführerschaft liegt darin begründet, dass das Unternehmen vor allem bei On-Premise-basierten Lösungen dominiert, wobei hier auch ein Umsatzwachstum in den Hosted/Cloud-Markt-Segmenten besteht. Microsoft hingegen führt deutlich im Bereich Hosted/Cloud Collaboration, obwohl dieser Markt stark fragmentiert ist, und hier kein Anbieter zweistellige Anteile erreicht – im Gegensatz zum On-Premise-Markt.

Der Gesamtumsatz aus dem vierten Quartal 2017, was unter anderem UC-Anwendungen, E-Mail Software, Business Content-Management, Business Social Networks und etliche Hosted/Cloud-Applikationen einschliesst, hat einen Allzeitrekord bei knapp 10 Milliarden Dollar erreicht. Und die Umsätze im Bereich Hosted/Cloud-Lösungen schiessen in die Höhe – mit 26 Prozent Wachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Wichtige Händler, deren Umsätze um mindestens 20 Prozent wuchsen, sind unter anderem Zoom, Fuze, Ringcentral, Five9, Vongage und Bluejeans.

"Collaboration bleibt ein etwas zerfaserter Markt, charakterisiert durch eine Menge disruptiver und wachstumsstarker Unternehmen. Aktuell verfolgen wir 160 verschiedene Anbieter, um die Entwicklungen auf dem Markt tatsächlich begreifen zu können", sagt Jeremy Duke, Synergy Research Group Chief Analyst. "Vor diesem Hintergrund haben sich Cisco und Microsoft sehr deutlich vom Feld abgesetzt, als grosse Anbieter mit Portfolios, die mehrere Hauptsegmente abdecken und die weltweit agieren. Cisco ist ein deutlicher Marktführer in den USA und den APAC-Regionen, während Microsoft in EMEA und Lateinamerika Spitzenreiter ist." (rpg)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft soll bald eine Billion Dollar Wert sein
27. März 2018 - Noch liegt Microsoft in der Unternehmensbewertung hinter Apple, Amazon und Alphabet, doch Analysten von Morgan Stanley glauben, dass die Redmonder die Ein-Billionen-Dollar-Marke innerhalb des nächsten Jahres knacken könnten.
Cisco vermeldet sattes Minus wegen Steuerreform
15. Februar 2018 - Cisco verbuchte im vergangenen Quartal einen Milliardenverlust aufgrund der Steuerreform in den USA. Dafür kann der Netzwerkausrüster durch gute Geschäfte mit IoT ein Umsatzwachstum vorweisen.
Microsoft gewinnt Cloud-Marktanteil auf Kosten von Amazon
17. Januar 2018 - Microsofts Cloud-Plattform Azure soll im vierten Quartal 2017 Marktanteile auf Kosten von Amazon Web Services (AWS) gewonnen haben. Amazon bleibt derweil weiterhin Marktführer.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER