Sunrise partnert mit Spectralink

Sunrise partnert mit Spectralink

(Quelle: Sunrise)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. September 2017 - Kunden sollen bei Sunrise künftig DECT- und Wifi-Mobillösungen beziehen können, die sich nahtlos in führende Unified-Communication-Plattformen einbinden lassen. Möglich machen soll dies eine Partnerschaft mit Spectralink.
Sunrise gibt eine strategische Partnerschaft mit der Spectralink Corporation bekannt, einer global tätigen Anbieterin von drahtlosen Kommunikationslösungen für Unternehmen. "Durch die Partnerschaft mit Spectralink sind wir in der Lage unseren Kunden innovative DECT und Wi-Fi Mobillösungen anzubieten, die sich nahtlos in führende Unified Communication Plattformen wie Microsoft Skype for Business und Cisco CUCM & HCS einfügen. Damit können wir für unsere Kunden die Verbindung von modernen Kommunikationslösungen und industrietauglichen Endgeräten anbieten", erläutert Robert Wigger, Chief Business Officer von Sunrise, den Beweggrund für die Partnerschaft.

Mit den Lösungen von Spectralink sollen insbesondere die Sektoren Gesundheitswesen, Einzelhandel, Gastgewerbe und Industrie angesprochen werden. Sunrise wird sich als Elitepartner des Unternehmens der Beratung und Integration der Gesamtlösung widmen. Das Ziel sei es, den Kunden einen Service aus einer Hand zu bieten. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Net+ setzt auf Sunrise-Mobilfunknetz
28. September 2017 - Der Telekommunikationsanbieter Net+ wird für sein Angebot das Mobilfunknetz von Sunrise nutzen. Der Start des neuen Westschweizer Mobilfunkangebots ist auf anfangs 2018 vorgesehen.
Sunrise bestätigt Gold-Status als Cisco-Partner
1. September 2017 - Im Rahmen eines jährlichen Audits konnte Telekommunikationsanbieter Sunrise bereit das sechste Jahr in Folge die höchste Cisco-Zertifizierungsstufe als Gold Partner erneuern.
Sunrise verstärkt Partnerschaft mit EWZ
10. April 2017 - Sunrise verstärkt sein Engagement auf dem Glasfasernetz von mit den Elektrizitätswerken der Stadt Zürich (EWZ) und übernimmt bis 2025 den Betrieb von mindestens 30'000 Anschlüssen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER