Apple bietet Millarden für Toshiba

Apple bietet Millarden für Toshiba

(Quelle: Toshiba)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
15. September 2017 - Der Finanzinvestor Bain Capital soll sich für die Übernahme der Chip-Sparte von Toshiba nach Unterstützung grosser Unternehmen aus der Tech-Branche umsehen. Apple soll einer der potentiellen Partner sein und mehr für die Sparte bieten, als es je in eine Akquisition investiert hat.
Der Bieterstreit um Toshibas Chip-Sparte geht in eine neue Runde. Zu Beginn dieser Woche soll Toshiba eine Absichtserklärung unterzeichnet haben, die Sparte an Bain Capital veräussern zu wollen (Swiss IT Reseller berichtete). Nun schreibt "Bloomberg.com" unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen, der Finanzinvestor wolle sich finanzielle Unterstützung aus der Tech-Branche sichern. So sollen neben Dell auch Seagate Technology und SK Hynix zum Konsortium zählen. Ebenfalls als potentieller Partner gehandelt wird auch Apple, das zuvor ein Gebot von Foxconn unterstützt hat. Der iPhone-Hersteller soll sich mit rund 3 Milliarden Dollar an der Akquisition beteiligen wollen und sich im Gegenzug einen Anteil an der Sparte sichern. Bestätigt sich dieser Betrag, handelt es sich um das grösste Übernahmeangebot, das Apple je eingereicht hat.

Diese Unterstützung habe Toshiba dem Bericht zufolge dazu bewegt, die Absichtserklärung zu unterzeichnen. Noch ist aber nichts in trockenen Tücher.n Toshiba kann sich noch immer für ein anderes Gebot entscheiden. Es wird damit gerechnet, dass der Entscheid zum Verkauf der Sparte bis Ende September fallen wird. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Toshiba wird Chip-Sparte wohl an Western Digital verkaufen
12. September 2017 - Der Kampf um Toshibas Chip-Sparte soll entschieden sein. Ein Konsortium, das von Western Digital angeführt wird, soll den Zuschlag für eine Summe von 18,3 Milliarden US-Dollar erhalten haben. Die Bestätigung steht aber noch aus.
Toshiba soll neue Chipfabrik planen
11. September 2017 - Der Elektronikhersteller Toshiba soll die Eröffnung einer neuen Chipfabrik im japanischen Iwate planen. Auch Sandisk soll an dem Vorhaben beteiligt sein.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER