Ehemalige Dacuda-Mitarbeiter gründen PXL Vision

Ehemalige Dacuda-Mitarbeiter gründen PXL Vision

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
24. August 2017 - Vier ehemalige Mitarbeiter von Dacuda, dessen 3D-Sparte Anfang Jahr von Magic Leap aufgekauft wurde, haben mit PXL Vision eine neue Softwarefirma gegründet.
Ehemalige Dacuda-Mitarbeiter gründen PXL Vision
(Quelle: PXL Vision)
Der Mitgründer von Dacuda, Michael Born, hat mit drei weiteren ehemaligen Mitarbeitern des Zürcher Start-ups die Softwarefirma PXL Vision gegründet. Die 3D-Sparte von Dacuda war Anfang Jahr vom US-amerikanischen Unternehmen Magic Leap aufgekauft worden, das auf Mixed-Reality-Lösungen spezialisiert ist. Neben Born besteht das Team aus den ehemaligen Dacuda-Mitarbeitern Karim Nemr, Nevena Shamoska und Roxana Porada. Wie "Startupticker" schreibt, will PXL Vision mit der Lösung PXL Beam Kunden mit dem Einsatz von Computer Vision, AI, Deep Learning und VR beziehungsweise AR bei der digitalen Transformation unterstützen.

Mögliche Anwendungsfelder sind dabei Augmented-Reality-Lösungen für verschiedene Wirtschaftszweige, allen voran die Industrie, oder der Einsatz in selbstfahrenden Fahrzeugen. "Unsere Mission besteht darin, die digitale Transformation der Geschäftsaktivitäten unserer Kunden mithilfe von Computer Vision, AI, Deep Learning und VR/AR optimal zu unterstützen. Die acht Jahre Erfahrung, die unser Team bei Dacuda sammeln konnte, helfen uns, von unseren Kunden als kompetenter Partner wahrgenommen zu werden", erklärt Michael Born, CEO von PXL Vision. PXL Vision betreibt neben dem Hauptsitz in Zürich Entwicklungszentren in Novi Sad in Serbien und in Yerevan in Armenien. (luc)



Weitere Artikel zum Thema

Zulieferer der Hololens dämpft Erwartungen
21. August 2017 - Der Lieferant des Displays für Microsofts Hololens, bestätigte, dass man weder dieses noch nächstes Jahr mit Neuigkeiten zur neuen Version der Augmented-Reality-Brille rechnen sollte.
Markt für VR- und AR-Headset wird sich verzehnfachen
17. März 2017 - Die mit Headsets für den Virtual- und Augmented-Reality-Einsatz generierten Umsätze sollen in den kommenden Jahren regelrecht explodieren. Allein bei den kommerziell genutzten Geräten rechnet IDC mit jährlichen Wachstumsraten von 80 Prozent.
Markt mit Augmented und Virtual Reality wächst um 131 Prozent
13. März 2017 - Im Jahr 2017 werden 2,5 Milliarden Dollar in die Zukunftsbereiche Augmented und Virtual Reality investiert, schätzen die IDC-Marktforscher. Über 80 Prozent davon gehen auf den Verkauf von Hardware zurück – ein Verhältnis, dass sich in den nächsten Jahren rasant ändern soll.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER