Fujitsu will Mobiltelefon-Bereich verkaufen
Quelle: Fujitsu

Fujitsu will Mobiltelefon-Bereich verkaufen

Fujitsu soll sich Medienberichten zufolge von seiner Mobiltelefonie-Sparte trennen wollen. Interessiert sein sollen nebst anderen Lenovo und Huawei.
23. August 2017

     

Gemäss dem japanischen Wirtschaftsblatt "Nikkei" such Fujitsu einen Käufer für seine Mobilfunksparte. Wie es heisst, sei es für den japanischen IT-Riesen zunehmen schwierig, im kompetitiven Smartphone-Geschäft mit den globalen Grössen mitzuhalten. Interessenten für Fujitsu Smartphone-Bereich soll es eine ganze Reihe geben. Genannt werden unter anderem die Mitbewerber Lenovo und Huawei, aber auch Foxconn sowie Investmentfirmen wie die Polaris Capital Group oder CV Capital Partners.


Eine erste Runde mit Geboten könnte bereits Anfang September eingehen, und man dürfe damit rechnen, dass der Verkauf Fujitsu mehrere Hundert Millionen Dollar in die Kassen spülen dürfte. Bereits im März 2016 wurde das Mobile-Geschäft bei Fujitsu in eine separate Firma ausgelagert, unter anderem mit dem Ziel, Partner zu finden. Fujitsu ist vor allem in Japan, wo das Unternehmen die Nummer 5 im Markt ist, noch eine bedeutende Marke im Mobile-Geschäft. Im laufenden Geschäftsjahr, das im März 2018 endet, soll das Unternehmen 3,1 Millionen Geräte verkaufen, so die Prognose. 2011 noch verkaufte das Unternehmen, dass die Mobilfunksparte 2010 mit Toshiba zusammenlegte, 8 Millionen Einheiten. (mw)



Weitere Artikel zum Thema

Fujitsu und Lenovo planen PC-Kooperation

28. Oktober 2016 - Um im PC-Geschäft die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, planen Lenovo und Fujitsu künftig auf globaler Ebene strategisch zusammenzuarbeiten. Die Kooperation reicht von der Entwicklung über die Fertigung bis hin zum Verkauf.

Fujitsus PC-Sparte soll an Lenovo gehen

6. Oktober 2016 - Verschwindet Fujitsu als PC-Hersteller vom Markt? Medienberichten zufolge soll ein Verkauf des PC-Geschäfts an Lenovo angestrebt werden.

Toshiba-Fujitsu-Vaio-PC-Merger geplatzt

15. April 2016 - Wie das "Wall Street Journal" zu berichten weiss, steht die geplante Zusammenlegung der PC-Geschäfte von Toshiba, Fujitsu und Vaio auf der Kippe. Vaio soll den Gesprächen bereits den Rücken gekehrt haben.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER