Produktion flexibler AMOLED-Displays wächst jährlich um 90 Prozent

Produktion flexibler AMOLED-Displays wächst jährlich um 90 Prozent

(Quelle: LG)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
28. Juli 2017 - In einer Studie wird davon ausgegangen, dass die Produktion von AMOLED-Displays bis 2020 jährlich um über 90 Prozent ansteigen wird. Die Entwicklung soll mitunter auch zu günstigeren Preisen führen.
Wie die jüngste Anlyse der Marktforscher von IHS Markit zeigt, besteht eine immense Nachfrage nach biegbaren AMOLED-Displays. Die Studienverfasser gehen davon aus, dass die Produktion von 1,5 Millionen Quadratmetern im vergangenen Jahr auf über 20 Millionen im Jahr 2020 ansteigen wird, womit eine jährliche Zuwachsrate von 91 Prozent erreicht würde. Betrug der Anteil der flexiblen Displays an der gesamten für Smartphone konzipierten Produktion 2016 noch 28 Prozent, so soll er bis 2020 auf 80 Prozent ansteigen. Bei IHS geht man davon aus, dass jede Produktionsstätte, die in den nächsten vier Jahren neu entsteht, in der Lage ist, flexible Displays zu produzieren.

Weiter wird davon ausgegangen, dass die Produktion die Nachfrage in den kommenden Jahren übertreffen wird. Um die Produktionskapazitäten zu nutzen, müsse die AMOLED-Technologie daher auch bei Geräten wie Tablets, Notebooks oder andersweitigen Formfaktoren zum Einsatz kommen. Der Markt profitiere dabei von sinkenden Preisen und steigender Qualität, welche das Wachstum mit sich bringen würde. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Apple vor Deal mit LG Display als OLED-Zulieferer
4. Juli 2017 - Apple soll seine Zuliefererkette für Displays erweitern und steht offenbar kurz vor einem Deal mit LG Display. Neben Samsung soll das Unternehmen OLED-Displays für das kommende iPhone 8 liefern.
Europäischer Monitor-Markt legt 19 Prozent zu
13. Juni 2017 - Im ersten Quartal 2017 wurden weltweit 1,1 Prozent weniger Desktop-Monitore verkauft als noch vor einem Jahr. In Europa ist der Absatz jedoch klar im Plus. Ausserdem gibt es einen Trend in Richtung grösserer und teurerer Displays.
Lässt ein biegbares Display die iPad-Verkäufe 2018 wieder anziehen?
15. August 2016 - Analyst Ming-Chi Kuo geht davon aus, dass Apple im Jahr 2017 mitunter ein iPad mit einer neuen Displaygrösse von 10,5 Zoll auf den Markt bringen wird – und ein Jahr später eines mit biegbarem Display. Letzteres könnte die iPad-Verkaufszahlen wieder anziehen lassen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER