Sunrise beruft Robert Wigger zum Chief Business Officer

Sunrise beruft Robert Wigger zum Chief Business Officer

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. Juni 2017 - Nachdem Max Nunziata Anfang Mai seinen Rücktritt als Chief Business Officer von Sunrise erklärt hat, gibt das Unternehmen nun den Namen seines Nachfolgers preis: Robert Wigger (Bild). Dieser stösst von HP Enterprise zum Telco.
Sunrise beruft Robert Wigger zum Chief Business Officer
(Quelle: Sunrise)
Anfang Mai hat Sunrise bekannt gegeben, dass Max Nunziata, seines Zeichen Chief Business Officer des Telcos, aus privaten Gründen seinen Rücktritt erklärt hat (Swiss IT Reseller berichtete). Damals wollte das Unternehmen den Namen seines Nachfolgers aus vertraglichen Gründen allerdings noch nicht kommunizieren. Nun ist das Geheimnis gelüftet: In die Fussstapfen Nunziatas wird per 1. September Robert Wigger (Bild) treten. Bis dahin wird der Geschäftskundenbereich weiterhin ad interim durch Ralf Brandmeier geleitet, der direkt CEO Olaf Swantee unterstellt ist. Auf diese Weise soll ein nahtloser Übergang sichergestellt werden.

Wigger wechselt von HP Enterprise zu Sunrise. Er war dort zuletzt als Vice President für das Service Provider Geschäft in Europa verantwortlich. Weitere Karrierestationen waren HP Schweiz, Compaq und Macrotron, wo er jeweils unterschiedliche Senior Management Positionen inne hatte. Swantee ist überzeugt: "Robert verfügt über eine ausgewiesene Erfahrung im erfolgreichen Aufbau und in der Führung von leistungsstarken Verkaufsorganisationen. Er bringt exzellente strategische Fähigkeiten in der Geschäfts- und Verkaufsplanung mit sich. Robert hat damit die perfekten Voraussetzungen, die Entwicklung unseres Geschäftskundenbereichs in eine stark kundenorientierte Organisation weiter voranzutreiben, um den Kundenbedürfnissen voll und ganz zu entsprechen und Sunrise im Markt weiter zu differenzieren." (af)

Weitere Artikel zum Thema

Sunrise mit Prepaid-Flatrate und tieferen Roaming-Gebühren
22. Mai 2017 - Sunrise hat ein neues Prepaid-Angebot lanciert, das für 2.50 Franken eine Flatrate für einen Tag bietet. Ausserdem gibt es neue Mobile-Internet-Angebote und die Roaming-Preise wurden gesenkt.
Sunrise mit kleinerem Umsatz, aber grösserem Gewinn
11. Mai 2017 - Der Schweizer Telekommunikationsanbieter Sunrise konnte im ersten Quartal 2017 trotz Umsatzrückgang von 3,3 Prozent ein Gewinnplus von 1,4 Prozent verzeichnen.
Sunrise schüttet 149,9 Millionen Franken Dividenden aus
12. April 2017 - An der ordentlichen Generalversammlung wählten die Aktionäre von Sunrise Peter Kurer für ein weiteres Amtsjahr zum Verwaltungsratspräsidenten. Zudem wurde die Ausschüttung einer Dividende in der Höhe von 3.33 Franken pro Aktie gutgeheissen.
Sunrise verstärkt Partnerschaft mit EWZ
10. April 2017 - Sunrise verstärkt sein Engagement auf dem Glasfasernetz von mit den Elektrizitätswerken der Stadt Zürich (EWZ) und übernimmt bis 2025 den Betrieb von mindestens 30'000 Anschlüssen.
Sunrise-Mann Markus Naef wird Chef der Post-SBB-Firma Swisssign
6. April 2017 - Swisssign erhält mit Markus Naef einen neuen Geschäftsführer, der zuletzt bei Sunrise als CCO und Senior Vice President amtete. Unter seiner Leitung soll das neue Joint-Venture von Post und SBB ab Herbst 2017 eine neue einheitliche digitale Identität anbieten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER