Microsoft schluckt Hexadite

Microsoft schluckt Hexadite

(Quelle: Microsoft)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. Mai 2017 - Für 100 Millionen Dollar soll sich Microsoft das 2014 gegründete Cybersecurity-Start-up Hexadite einverleibt haben.
Die Cyber-Security-Firma Hexadite wechselt in den Besitz von Microsoft, wie etwa "Reuters" unter Berufung auf die israelische Finanznews-Seite "Calcalist" berichtet. Demnach sollen sich die Redmonder die Akquisition 100 Millionen Dollar kosten lassen.

Hexadite, 2014 gegründet, mit Hauptsitz in Boston und Entwicklungszentrum in Israel entwickelt Technologien für automatisierte Antworten auf Cyber-Angriffe. So sollen die Produktivität der Unternehmen erhöht und die Kosten reduziert werden. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft bringt neues Surface Pro
24. Mai 2017 - Microsoft hat die neueste Surface-Pro-Generation präsentiert. Das Topmodell bietet 1 Terabyte Speicher, einen Intel-Kaby-Lake-Prozessor sowie 16 GB RAM. Es ist ab dem 15. Juni in der Schweiz erhältlich.
Microsoft Schweiz zeichnet "Partner of the Year" aus
23. Mai 2017 - Microsoft Schweiz hat in sechs Kategorien die erfolgreichsten Partnerunternehmen des Jahres 2017 ausgezeichnet. Country Partner of the Year wurde Sword Switzerland.
Veeamon: Microsoft und Veeam bauen Zusammenarbeit weiter aus
18. Mai 2017 - Die dritte Veeamon-Keynote stand im Zeichen von Microsoft Azure. Ab sofort wird Veeam eine kostenlose Disaster-Recovery-Lösung für die Microsoft Cloud anbieten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER