x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Gründung des Information-Security-Start-ups Ensec

Gründung des Information-Security-Start-ups Ensec

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. März 2017 - Acht ehemalige Mitarbeiter des IT-Security-Unternehmens Infotrust haben zusammen das Information-Security-Start-up Ensec gegründet.
Gründung des Information-Security-Start-ups Ensec
(Quelle: Ensec)
Am 1. März 2017 wurde das Information-Security-Start-up Ensec gegründet. Das Gründerteam besteht aus acht ehemaligen Mitarbeitern des IT-Security-Unternehmens Infotrust, das 2014 von NTT Security übernommen wurde. Es sind dies Mike Schuler (CEO), Rolf Scheurer (CTO), Daniel Schlumpf (COO), Maria Zidkova (Senior Account Managerin), Simon Schneiter (Senior GRC Consultant), Mirco Brazzalotto (Senior IT Security Consultant), Peter Baumann (Senior IT Security Consultant) und Pascal Aebi (Senior IT Security Consultant). Jedes einzelne Teammitglied verfügt laut Medienmitteilung über einen Erfahrungsschatz in der IT und im Besonderen in der IT Security von zehn oder mehr Jahren.

Ensec fokussiert sich auf die Beratung und die Unterstützung aller Belange der Information Security. Das neu gegründete Unternehmen hat seinen Sitz am linken Zürichseeufer in Au in der Gemeinde Wädenswil. Im Portfolio des Start-ups finden sich Hersteller wie Check Point, Ergon, F5, Fortinet, Mcafee und Proofpoint, weitere sollen in Kürze dazu stossen. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Wieder mehr Firmengründungen 2016
3. Januar 2017 - 2016 haben sich wieder mehr Firmen ins Handelsregister eintragen lassen, zeigt eine Studie von "Startups.ch". Vor allem die Romandie scheint für Firmenneugründungen attraktiv zu sein.
Allzeittief bei Konkursen
4. Dezember 2016 - Während die Zahl der Neugründungen im dritten Quartal 2016 rückläufig und auch das durchschnittliche Startkapital weniger hoch war, konnte bei der Anzahl der Konkurse ein Allzeittief verbucht werden.
68 IT-Firmeninsolvenzen von Januar bis Juli 2016
26. August 2016 - In der Schweiz wurden in den ersten sieben Monaten des Jahres 5 Prozent mehr Insolvenzen festgestellt als in der Vorjahresperiode. Im Vergleich mit den Neugründungen ist die Zahl der Pleiten im IT-Umfeld allerdings verhältnismässig gering.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER