Asus, Denon & Marantz, Philips und Pioneer im Visier der EU

Asus, Denon & Marantz, Philips und Pioneer im Visier der EU

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. Februar 2017 - Die EU-Kommission hat eine Untersuchung gegen Asus, Denon & Marantz, Philips und Pioneer eingeleitet, weil diese die Wettbewerbsrichtlinien verletzt haben sollen.
Asus, Denon & Marantz, Philips und Pioneer im Visier der EU
(Quelle: ec.europa.eu)
Die Hersteller von Unterhaltungselektronik Asus, Denon & Marantz, Philips und Pioneer sind ins Visier der EU-Kommission geraten. Dies, weil sie angeblich die Wettbewerbsrichtlinien verletzt haben. So hätten sie Online-Händler daran gehindert, die Preise für Elektronikgüter wie Haushaltsgeräte, Notebooks und Hi-Fi-Geräte selbst festzulegen.

Wie die EU-Kommission in einer Pressemitteilung verlauten lässt, könnten die Auswirkungen der mutmasslichen Preisbeschränkungen noch dadurch verstärkt werden, dass viele Online-Einzelhändler zur Festlegung der Preise Software einsetzten, welche die Einzelhandelspreise automatisch an jene führender Wettbewerber anpasst. Dies könnte weitreichende Auswirkungen auf die Online-Preise der betreffenden Unterhaltungselektronik gehabt haben. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Facebook soll bei Whatsapp-Kauf gelogen haben
21. Dezember 2016 - Die EU-Kommission befürchtet, dass Facebook 2014 bei der Übernahme von Whatsapp irreführende Angaben gemacht hat. Sollte sich dies bewahrheiten, droht Facebook eine Strafe in der Höhe von bis zu einem Prozent des Umsatzes.
EU-Kommission winkt Linkedin-Microsoft-Fusion durch
7. Dezember 2016 - Microsoft darf Linkedin übernehmen, muss dazu aber während fünf Jahren gewisse Verpflichtungen einhalten.
Illegale Absprachen: Millionenbusse für Laufwerks-Kartell
22. Oktober 2015 - Die EU-Kommission hat eine ganze Reihe Hersteller von optischen Laufwerken zu einer 116-Millionen-Euro-Busse verdonnert, weil diese sich bei Ausschreibungen von HP und Dell abgesprochen hatten. Stattgefunden haben die Absprachen offenbar auf Parkplätzen und in Kinos.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER