Adobe kauft Video-Marketeer Tubemogul

Adobe kauft Video-Marketeer Tubemogul

(Quelle: Tubemogul)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. November 2016 - Zum Preis von 540 Millionen Dollar hat Adobe Tubemogul übernommen und gelangt damit in den Besitz einer Plattform zur Planung und Überwachung von cross-medialen Video-Werbekampagnen.
Grafikspezialist Adobe stärkt seine Kompetenz im Bereich Video-Marketing und hat zum Preis von 540 Millionen Dollar Tubemogul übernommen. Tubemogul betreibt eine Plattform zur Planung und Überwachung von Cross-Media-Video-Werbekampagnen. Wie das Unternehmen in einem Blog-Beitrag bekannt gibt, hat die Akquisition zur Folge, dass die eigenen Analysedienste mit Adobe Analytics und Audience Manager fortan zusammen genutzt und über die Tubemogul-Plattform bereitgestellt werden.

Tubemogul wurde 2007 gegründet und fokussierte sich ursprünglich auf die Bereitstellung von Video-Inhalten. Das Marketing-Unternehmen ging im Sommer 2014 an die Börse und beschäftigt heute 500 Mitarbeitende rund um den Globus. Der bisherige CEO von Tubemogul, Brett Wilson, soll weiterhin seinem Team vorstehen, das in Adobes Digital-Marketing-Abteilung integriert werden soll.

Mit dem Kaufpreis von 540 Millionen Dollar oder 14 Dollar pro Aktie bezahlt Adobe einen happigen Aufpreis gegenüber dem zuletzt gehandelten Aktienkurs. Die Anleger reagierten entsprechend positiv und die Tubemogul-Papiere legten sofort nach Bekanntgabe um über 80 Prozent zu. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Adobe und Microsoft bündeln Kräfte in der Azure Cloud
27. September 2016 - Adobe und Microsoft haben im Rahmen der Ignite-Konferenz eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben. Zentrum der Zusammenarbeit bildet die Verknüpfung von Adobes Cloud-Lösungen mit Microsofts Dynamics CRM auf der Cloud-Plattform Microsoft Azure.
Adobe kauft Livefyre
6. Mai 2016 - Adobe übernimmt zu einem nicht genannten Kaufpreis die Content-Plattform Livefyre und integriert diese in den Adobe Experience Manager.
Adobe schliesst Fotolia-Übernahme ab
29. Januar 2015 - Nur etwas mehr als einen Monat nach Bekanntgabe der Übernahme von Fotolia schliesst Adobe den Deal ab. Das Angebot von Fotolia soll nun in die Creative Cloud von Adobe integriert werden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER