x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Netapp, der lachende Dritte?

Netapp, der lachende Dritte?

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2016/10 – Seite 1
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. Oktober 2016 - Die Konkurrenz, namentlich Dell und EMC, ist momentan mit sich selber beschäftigt. Das ist eine Chance für andere Storage-Hersteller wie Netapp.
Netapp, der lachende Dritte?
«Ein Stück Blech kann man überall haben. Gefragt sind heute Lösungen, die einen bestimmten Business-Case abbilden.» Remo Rossi, Vice President Switzerland & Austria, Netapp (Quelle: Netapp)
Das letzte Geschäftsjahr verlief für Netapp in der Schweiz sehr erfolgreich. Insbesondere der Channel-Umsatz entwickelte sich prächtig, wuchs er doch um 14 Prozent. Dieser Trend scheint sich fortzusetzen: Wie Remo Rossi, der die Schweizer Netapp-Niederlassung führt, im September in einem Gespräch mit «Swiss IT Reseller» erklärt hat, ist man auch absolut zufrieden mit dem Start in das neue Geschäftsjahr. Treiber ist momentan sicher eine grosse Nachfrage nach All-Flash-Systemen. Abgesehen davon sind laut Rossi momentan aber vor allem Software-getriebene Lösungen gefragt, sei es im Openstack- oder im Big-Data- oder Cloud-Bereich ? also überall da, wo grosse Daten gesammelt und ausgewertet werden.

Neue Lösungen, neue Partner

Reine Hardware ist bei den Kunden also offenbar nicht mehr gefragt. «Ein Stück Blech kann man überall haben. Gefragt sind heute Lösungen, die einen bestimmten Business-Case abbilden», meint Rossi. Durch Partnerschaften mit Firmen wie SAP, Vmware, IBM oder Microsoft sieht er Net­app hier sehr gut aufgestellt.

Dem Schweizer Netapp-Chef zufolge entstehen damit neue Geschäftsfelder, «und der klassische Infrastrukturpartner wird längerfristig umdenken müssen». Das heisst nicht, dass man nicht auch mit solchen Partnern weiter wachsen will. «Aber wir müssen auch neue Partner finden, die sich bereits in dieser neuen Welt bewegen, um unseren Kunden die bestmöglichen Lösungen anbieten zu können», so Rossi.

Neue Partner sollen auch für den Vertrieb der Solidfire-Produkte dazu kommen, die man seit kurzem im Portfolio von Netapp findet und denen man eine grosse Zukunft voraussagt. Rossi erwähnt aber, dass das sicher kein Produkt für jeden Kunden und damit Reseller ist, sondern eher etwas für grössere Firmen und speziell für Service Provider.
 
1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER