x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Lenovo streicht 1100 Stellen

Lenovo streicht 1100 Stellen

(Quelle: Lenovo)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
28. September 2016 - Lenovo hat die Entlassung von 1100 Mitarbeitern bekannt gegeben. Besonders hart soll es die aufgekaufte Smartphone-Sparte von Motorola treffen.
Lenovo hat angekündigt, rund 1100 Stellen zu streichen. Wie "Zdnet" schreibt, soll die Entlassungswelle vor allem Angestellte der aufgekauften Smartphone-Sparte von Motorola betreffen. Gemäss dem Computer-Hersteller seien die Stellenstreichungen der laufenden strategischen Integration von Motorolas Smartphone-Geschäft in den Geschäftsbetrieb von Lenovo geschuldet. Im Rahmen der Integration soll auch das mobile Produktangebot von Lenovo verschlankt werden, um im weltweiten Smartphone-Markt konkurrenzfähig aufgestellt zu sein.

Bereits im vergangenen Jahr hat Lenovo 3200 Stellen, die nicht in der Produktion angesiedelt sind, gestrichen (Swiss IT Reseller berichtete). Damit wollte man jährliche Einsparungen von rund 1,35 Milliarden Dollar erreichen. (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Lenovo installiert Microsoft-Lösungen auf seinen Android-Geräten
24. August 2016 - Nach vielen anderen Herstellern ist auch Lenovo eine Vereinbarung mit Microsoft eingegangen, im Rahmen derer auf den eigenen Android-Geräten Microsoft-Anwendungen vorinstalliert werden.
Lenovo mit sinkendem Quartalsumsatz
19. August 2016 - Im abgelaufenen Geschäftsquartal musste PC-Hersteller Lenovo ein Umsatzminus von 6 Prozent in Kauf nehmen. Nichtsdestotrotz lag man mit dem Ergebnis über den Erwartungen des Marktes.
Tablet-Markt weiterhin rückläufig
2. August 2016 - Im Tablet-Markt nichts Neues: Bereits zum siebten Mal in Folge sind die Absatzzahlen rückläufig. Im zweiten Quartal konnten gemäss IDC die Hersteller Lenovo, Huawei und Amazon zulegen.
Lenovo will Motorola-Brand verschwinden lassen
8. Januar 2016 - Lenovo will künftig keine Smartphones mehr unter der Marke Motorola anbieten. Der Brand soll aus dem Produktmarketing verschwinden und nur noch als interne Division-Bezeichnung Verwendung finden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER