x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Spotify soll Börsengang anstreben

Spotify soll Börsengang anstreben

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. Juli 2016 - Berichten zufolge plant Spotify für die zweite Hälfte 2017 den Gang an die Börse. Der Wert des Unternehmens wird mit 8 Milliarden Dollar beziffert.
Spotify soll Börsengang anstreben
(Quelle: Spotify)
Spotify soll den Gang an die Börse planen, und das auf das zweite Halbjahr 2017 hin. Dies berichtet "Blooberg" unter Berufung auf mehrere Quellen. Erst im März hatte Spotify zum zehnten Geburtstag eine Milliarde Dollar bei Investoren gesammelt und den Unternehmenswert damit auf 8 Milliarden Dollar getrieben. Allerdings, so "Bloomberg", hätte das Unternehmen bis anhin auf nur Verluste geschrieben. Zwar soll Spotify im letzten Jahr mit seinen rund 30 Millionen zahlenden Kunden Einnahmen von rund 2,2 Milliarden Dollar erzielt haben. Allerdings würde das Unternehmen davon einen grossen Teil gleich wieder an die Musikindustrie abliefern. Aktuell soll Spotify allerdings versuchen, die Gebühren, die an die Labels bezahlt werden müssen, zu senken. Nichtsdestotrotz gibt es laut "Bloomberg" Grund zur Skepsis, hätten Online-Musik-Dienste doch bislang Mühe bekundet, langfristig profitabel zu sein. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Apple Music mit 10 Millionen Bezahlkunden
12. Januar 2016 - Während Spotify für den Meilenstein von 10 Millionen bezahlenden Kunden sechs Jahre benötigte, soll Apple Music dasselbe Ziel in sechs Monaten erreicht haben.
Spotify schluckt Analyse-Spezialisten Seed Scientific
26. Juni 2015 - Mit der Übernahme des Datenanalyse-Dienstleisters Seed Scientific plant Spotify die Bildung einer internen Abteilung für die Datenanalyse, um den Kunden adäquatere Empfehlungen und Angebote zu präsentieren.
Spotify will ins Video-Geschäft einsteigen
8. Mai 2015 - Musik-Streaming-Anbieter Spotify plant offenbar den Einstieg ins Video-Geschäft. Entsprechende Kooperationsgespräche mit einschlägigen Content-Produzenten seien bereits im Gange.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER