3D-Drucker-Absatz steigt um ein Drittel

3D-Drucker-Absatz steigt um ein Drittel

3D-Drucker-Absatz steigt um ein Drittel

(Quelle: Nextway)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Januar 2016 - In den ersten drei Quartalen des Jahres 2015 sind 35 Prozent mehr 3D-Drucker verkauft worden als im Vorjahr. Einen Rückgang gab es jedoch bei den Geräten für das professionelle Umfeld.
Die weltweiten Verkäufe von 3D-Druckern nehmen weiter zu. Wie aktuelle Zahlen von Context zeigen, sind in den ersten drei Quartalen des Jahres 2015 35 Prozent mehr solcher Geräte als noch im Vorjahr verkauft worden. Insgesamt waren es somit rund 174'000 Stück. 95 Prozent davon gehen auf persönliche beziehungsweise Desktop-3D-Drucker zurück, von denen der Preis der meisten unter 5000 Dollar lag.

Während diese 3D-Drucker-Sparte also um 38 Prozent im Jahresvergleich wuchs, ging der Verkauf an 3D-Druckern im professionellen beziehungsweise Industrieumfeld um drei Prozent zurück. Das heisst, dass noch 8706 Geräte in dem Feld über den Ladentisch gingen. Den Rückgang im professionellen Umfeld erklären die Marktforscher so, dass der Hype der letzten Jahre um die Geräte langsam nachlasse. Hinzu käme, dass HP, Canon, Ricoh und Toshiba ihre Pläne offengelegt hätten, in den nächsten Jahren in den 3D-Drucker-Markt einzusteigen, was die Investitionen in 3D-Drucker verlangsame.

Welche 3D-Drucker über das gesamte Jahr 2015 hinweg weltweit am gefragtesten waren, hat Context in einem Ranking ebenfalls dargestellt. An der Spitze steht demnach XYZprinting von da Vinci mit einem Marktanteil von 17 Prozent und 28'300 verkauften Einheiten. Der letztjährige Sieger Makerbot von Stratasys ist derweil auf Platz drei gelandet, mit 15'426 verkauften Geräten und einem Marktanteil von 9 Prozent. Auf Platz zwei liegt 3D Systems von Cube/Cubify mit 20'290 verkauften Geräten (12% Marktanteil). (aks)

Weitere Artikel zum Thema

2016 werden 490'000 3D-Drucker verkauft
29. September 2015 - Gartner-Marktforscher gehen davon aus, dass im kommenden Jahr weltweit 490'000 3D-Drucker abgesetzt werden. 2019 sollen es dann 5,6 Millionen sein.
3D-Drucker-Absatz steigt um über 50 Prozent
18. September 2015 - Im ersten Halbjahr stieg der Absatz von 3D-Druckern weltweit um über 50 Prozent auf 88'000 Geräte. Bis in vier Jahren sollen die damit erzielten Umsätze auf über 20 Milliarden Dollar klettern.
Makerbot des Betrugs verdächtigt
14. Juli 2015 - Gegen den 3D-Druckerhersteller Makerbot und dessen Mutterkonzern Stratasys liegt eine Sammelklage vor. Vorgeworfen wird dem Konzern, dass er seinen Aktienkurs absichtlich hochgehalten habe.
Makerbot entlässt und schliesst Retail-Geschäfte
20. April 2015 - Der bekannte 3D-Druckerhersteller Makerbot strukturiert um. Im Fokus stehen sollen neu mehr professionelle Anwender.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER