Apple-Zuliefer TSMC mit weniger Gewinn
Quelle: TSMC

Apple-Zuliefer TSMC mit weniger Gewinn

Im ersten Quartal musste Apple-Auftragsfertiger TSMC ein Umsatzminus von 8 Prozent in Kauf nehmen. Der Nettogewinn sank derweil gar um 18 Prozent.
15. April 2016

     

Der taiwanische Halbleiter-Hersteller und Apple-Zuliefer Taiwan Semiconductor Manufacturing (TSMC), meldet für das erste Quartal des Jahres einen Umsatzrückgang wie auch einen Gewinneinbruch. Die Einnahmen gaben zwischen Januar und März im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um über 8 Prozent auf noch gut 6,1 Milliarden Dollar nach, während der Nettogewinn um 18 Prozent auf rund 2 Milliarden Dollar einbrach.


TSMC gab sich auch eher vorsichtig, was den Ausblick auf die weiteren Geschäftsgänge betrifft, und revidierte die Wachstumsprognose fürs laufende Jahr von 8 auf 7 Prozent herunter. Ebenfalls nach unten korrigiert wurden die Schätzungen des PC-, Tablet- und Smartphone-Marktes. Für den globalen Halbleitermarkt prognostiziert der Apple-Zulieferer fürs laufende Jahr ein Wachstum von einem Prozent. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

TSMC liefert erste Chips an Apple

11. Juli 2014 - Um die Abhängigkeit von Samsung in Sachen Prozessoren zu minimieren, hat Apple im vergangenen Jahr ein Abkommen mit TSMC geschlossen. Nun liefert der taiwanische Chip-Hersteller erste Komponenten aus.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER