x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Yahoo setzt Kaufinteressenten Frist

Yahoo setzt Kaufinteressenten Frist

(Quelle: Yahoo)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. März 2016 - Noch zwei Wochen haben Kaufinteressenten Zeit, um Angebote für Unternehmensteile von Yahoo abzugeben.
Yahoo will sich selbst verkaufen, wie letztes Jahr bekannt wurde. Nun hat der Internetkonzern Kaufinteressenten eine Deadline gesetzt, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf unternehmensnahe Quellen.

In einem Brief an potentielle Käufer schrieb Yahoo demnach, dass das Unternehmen Angebote noch bis zum 11. April 2016 entgegennehme. Aus diesen sollte hervorgehen, an welchen Unternehmensteilen Interesse besteht und welche etwaigen Preisvorstellungen dafür bestehen. Anscheinend steht Yahoo mit rund 40 Unternehmen in Gesprächen, so der Bericht.

Zuletzt war Ende Februar das Gerücht aufgekommen, dass der Time-Verlag die Übernahme der Suchmaschinen-, Mail- und Nachrichtendienste von Yahoo prüfen solle. Der Wert dieses Kerngeschäfts soll bei 6 bis 8 Milliarden Dollar liegen, hiess es (Swiss IT Reseller berichtete). (aks)

Weitere Artikel zum Thema

Yahoo stellt weitere Dienste ein
15. März 2016 - Yahoo stellt in den kommenden Wochen und Monate weitere Dienste ein. Davon betroffen ist auch das Entwicklernetzwerk "Yahoo Boss".
Yahoo will Patente im Wert von bis zu 3 Milliarden Dollar verkaufen
4. März 2016 - Laut Yahoo-CFO Ken Goldman erwägt das angeschlagene Internetunternehmen den Verkauf von Patenten, Grundstücken und Geschäftseinheiten, die nicht zum Kerngeschäft gehören.
Time-Verlag soll Yahoos Kerngeschäft kaufen wollen
25. Februar 2016 - Berichten zufolge soll der Time-Verlag die Übernahme der Suchmaschinen-, Mail- und Nachrichtendienste von Yahoo prüfen.
Yahoo streicht jede sechste Stelle
3. Februar 2016 - Im Rahmen der Präsentation der Quartals- und Jahreszahlen von Yahoo drang durch, dass der angeschlagene Konzern bis zu 10'700 Stellen streichen möchte.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER