HPE führt weltweiten Server-Markt an

HPE führt weltweiten Server-Markt an

(Quelle: IDC)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. März 2016 - Im vierten Quartal 2015 wurden 2,6 Millionen Server verkauft und damit 15,3 Milliarden Dollar umgesetzt. Angeführt wird der Markt Hewlett Packard Enterprise, gefolgt von Dell und IBM.
Im vierten Quartal 2015 wurden weltweit 15,3 Milliarden Dollar mit dem Verkauf von Servern umgesetzt, wie die Analysten von IDC melden. Dies entspricht im Vergleich zum vierten Quartal 2014 einer Steigerung um 5,2 Prozent. Zu verdanken sei dieses Plus laut den Auguren der starken Nachfrage in China, dem weiterhin andauernden Erneuerungszyklus in Unternehmen sowie dem Infrastrukturausbau durch Cloud Service Provider. Für das gesamte 2015 melden die IDC-Analysten einen weltweiten Server-Umsatz von 55,1 Milliarden Dollar – 8 Prozent mehr als noch 2014.

Die Anzahl verkaufter Server im vierten Quartal 2015 beläuft sich derweil auf 2,6 Millionen Stück, was innert Jahresfrist einer Steigerung um 3,8 Prozent entspricht. Und im gesamten vergangenen Jahr wurden rund um den Globus 9,7 Millionen Server verkauft – 4,9 Prozent mehr als 2014 und ein neuer Rekord, so IDC.

Angeführt wurde der Server-Markt 2015 im vierten Quartal 2015 von Hewlett Packard Enterprise, das einen Umsatz von 3,8 Milliarden Dollar (-2,1%) erwirtschaftet und einen Marktanteil von 24,9 Prozent hält. Auf den weiteren Podestplätzen liegen Dell und IBM mit 2,6 Milliarden (+5,3%) respektive 2,2 Milliarden (+8,9%) Dollar Umsatz und Marktanteilen von 16,7 beziehungsweise 14,1 Prozent. Die Top-5 komplettieren Lenovo und Cisco. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

HP führt weltweiten Servermarkt an
2. Dezember 2015 - Insgesamt wurde im dritten Quartal mit rund 2,8 Millionen verkauften Servern weltweit ein Umsatz von 13,5 Milliarden Dollar erzielt. HP liegt an der Spitze, IBM ist nach dem Verkauf der x86-Sparte an Lenovo wenig überraschend der grosse Verlierer.
EMEA-Servermarkt schrumpft
9. September 2015 - Der starke Dollar geht auch am EMEA-Servermarkt nicht spurlos vorbei: Im zweiten Quartal kam es nach vier erfolgreichen Quartalen erstmals wieder zu einem Umsatz- und Absatzrückgang.
Weltweite Serververkäufe um 8 Prozent angestiegen
26. August 2015 - Im zweiten Quartal 2015 ist der Servermarkt um 8 Prozent gewachsen. Die Währungsschwankungen bekomme man trotzdem auch in diesem Bereich zu spüren, erläutert Gartner.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER