5,2 Prozent mehr Umsatz für Abacus

5,2 Prozent mehr Umsatz für Abacus

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. März 2016 - Abacus rund um CEO Claudio Hintermann hat im vergangenen Jahr 5,2 Prozent mehr Umsatz erwirtschaftet als 2014. Zudem verzeichnete man für die Abacus-Software aus der Cloud 16 Prozent mehr Nutzer.
5,2 Prozent mehr Umsatz für Abacus
(Quelle: Abacus)
Die St. Galler Softwareschmiede Abacus Research hat ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 bekannt gegeben. Demnach hat das Unternehmen im vergangenen Fiskaljahr seinen Umsatz gegenüber 2014 um 5,2 Prozent gesteigert. Zudem beschäftigte das Ostschweizer Softwarehaus 2015 total 286 Mitarbeiter – 10 Prozent mehr als noch im Vorjahr.

Ausserdem hat Abacus laut Mitteilung im vergangenen Jahr über 4200 neue Programme in Form von Lizenzen und Abos verkauft. Mehr als 300 KMU hätten sich zum ersten Mal für den Einsatz der Enterprise Software von Abacus entschieden. Zudem verzeichnete man Ende 2015 rund 8400 Anwender, welche die Abacus-Software aus der Cloud nutzen – 16 Prozent mehr als 2014.

Des weiteren gibt Abacus in der Mitteilung auch seine besten Partner bekannt. Angeführt wird die Liste für den Verkauf von neuen Softwarelizenzen von Axept Business Software, gefolgt von BDO und OBT. Beim Gesamtumsatz inklusive den Erträgen aus Wartungsverträgen belegt OBT den ersten Rang, gefolgt von BDO und Axept, das zudem mit einem Innovationspreis geehrt wurde, weil es 2015 am erfolgreichsten die mobile Lösung für das Apple-iPad bei Kunden implementiert hat.

"Das letzte Jahr war in mehrfacher Hinsicht entscheidend für die weitere Entwicklung unseres Unternehmens. Um den kontinuierlichen Anstieg von Mitarbeitenden zu bewältigen, haben wir einen Zusatzbau an unserem Firmensitz in Wittenbach-St.Gallen in Angriff genommen. Auch die beiden Tochterfirmen in Thalwil und München mussten personell verstärkt werden. Im Bereich der Produktentwicklung haben wir erneut wegweisende Module und Lösungen auf den Markt gebracht", bilanziert Abacus-CEO Claudio Hintermann (Bild). (abr)

Weitere Artikel zum Thema

St. Galler Gericht stützt Abacus-Beschwerde
13. November 2015 - Im Streit um die Vergabe von Software-Beschaffungen ohne Ausschreibungen unterstützt das St. Galler Verwaltungsgericht eine Beschwerde seitens Abacus und verlängert den Beschaffungsstopp für die betroffenen St. Galler Gemeinden.
Abacus eröffnet Standort in Zürich
5. Oktober 2015 - Abacus Research expandiert und eröffnet im zürcherischen Thalwil unter der Leitung von Marcel Kupferschmied eine neue Niederlassung mit Fokus Baunebengewerbe und will dadurch auch mehr Flexibilität für die zukünftige Expansion schaffen.
Abacus steigert Umsatz um 7,3 Prozent
27. März 2015 - Das Ostschweizer Softwarehaus Abacus hat das Geschäftsjahr 2014 mit einem Umsatzplus von über 7 Prozent abgeschlossen. Als erfolgreichste Abacus-Partner wurden All Consulting, Axept Business Software und OBT ausgezeichnet.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER