Kobil und Hewlett Packard Enterprise partnern

Kobil und Hewlett Packard Enterprise partnern

(Quelle: Hewlett Packard Enterprise)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. Januar 2016 - Das Hewlett Packard Enterprise (HPE) Banking Service Center und Kobil kooperieren. Im Rahmen dessen ist HPE für die Administration und die Pflege zuständig.
Das Hewlett Packard Enterprise (HPE) Banking Service Center und Kobil haben eine Partnerschaft bekannt gegeben. Damit steht die mobile Sicherheitslösung namens M-Identity Protection ab sofort Schweizer Unternehmen als Dienstleistung zur Verfügung. Der Service richtet sich zum einen an Banken und ihr E-Banking-Angebot, zum anderen an Unternehmen, die etwa die Daten von Kunden bei E-Commerce-Transaktionen schützen wollen, heisst es in einer Mitteilung.

HPE übernimmt im Rahmen als Service-Partner die Administration und Pflege des Service. Die Partnerschaft soll sich zunächst auf die Services App-Sicherheit, Multifaktor-Authentifizierung, sowie die sichere und mobile Transaktions-Signatur im Mobile- und Internet-Banking beziehen. "Wir können zum einen M-Identity Protection von Kobil als Service anbieten", kommentiert Marc Brogle, CTO des HPE Banking Service Center. "Zum anderen können wir aber auf Basis einer solchermassen abgesicherten Kommunikation auch weitere Dienstleistungen anbieten, die eine sichere Identifizierung der Benutzer und ihrer Kommunikation voraussetzen." (aks)

Weitere Artikel zum Thema

Hewlett Packard Enterprise soll 53 Milliarden Dollar einnehmen
2. November 2015 - Die Spaltung von HP bedeutet auch den (heutigen) Start von Hewlett Packard Enterprise. Das Unternehmen soll 53 Milliarden Dollar pro Jahr einbringen.
Neue Partnerprogramme für geteiltes HP
9. Oktober 2015 - Just zum Zeitpunkt der Aufteilung am 1. November wird HP auch neue Partnerprogramme für HP Inc. und Hewlett Packard Enterprise lancieren. Beide Programme basieren im Wesentlichen auf dem bestehenden PartnerOne-Programm.
Kobil und Ergon intensivieren Kooperation
18. Dezember 2014 - Die beiden IT-Dienstleister Kobil und Ergon Informatik wollen enger kooperieren und Kobils Identity-Protection-Lösung in Ergons Authentisierungsplattform Medusa implementieren.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER