x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Toshiba, Fujitsu und Vaio wollen PC-Business zusammenlegen

Toshiba, Fujitsu und Vaio wollen PC-Business zusammenlegen

(Quelle: Vaio)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. Dezember 2015 - Unbestätigten Meldungen zufolge wollen Toshiba, Fujitsu und Vaio ihr PC-Geschäft inklusive Forschung, Produktion und Verkauf zusammenlegen. Das Vorhaben soll bereits im kommenden Frühling unter Dach und Fach gebracht werden.
Wie der japanische Wirtschafts-Newsdienst "Nikkei" meldet, trägt man sich bei Toshiba, Fujitsu und dem Sony-Spin-off Vaio mit dem Gedanken, das PC-Geschäft zusammenzulegen. Die drei Konzerne würden demnächst entsprechende Gespräche aufnehmen, um noch im laufenden Monat ein Grundsatzabkommen zu beschliessen und bereits im kommenden April mit einem kombinierten neuen Unternehmen loslegen zu können. Wie im "Nikkei"-Artikel spekuliert wird, wird der Vaio-Brand, im Sommer 2014 von Sony abgetrennt, wahrscheinlich erhalten bleiben, während die beiden anderen Unternehmen als Investoren auftreten und ihre Aktivitäten ins kombinierte Unternehmen überführen dürften. Der Plan sehe weiter vor, alle Aktivitäten zusammenzulegen, inklusive Forschung und Entwicklung, Produktion und Verkauf.

Das neue Unternehmen wären allerdings alles andere als ein marktbeherrschender Koloss. Laut IDC beträgt der kombinierte Anteil am weltweiten PC-Markt gerade einmal 6 Prozent. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Vaio meldet sich zurück
17. Februar 2015 - Nachdem Sony sich letztes Jahr von der Marke Vaio verabschiedet hat, meldet das inzwischen eigenständige Unternehmen sein Comeback. Mit dem Vaio Z und dem Vaio Z Canvas präsentiert das Unternehmen gleich zwei neue Rechner.
Toshiba forciert Restrukturierung im PC-Geschäft und entlässt Personal
19. September 2014 - Im Verlaufe dieses Jahres will Toshiba in seinem PC-Segment rund 900 Stellen abbauen. Dies unter anderem deshalb, weil sich das Unternehmen in gewissen Ländern aus dem Geschäft mit Consumer-PCs zurückziehen will.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER