Unternehmensmeldung

Ricoh kündigt neue Wege zur Neuausrichtung des Druckgeschäfts an

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. Oktober 2015 - Ricoh wird auf der drupa 2016 eine grosse Auswahl an Produkten und Dienstleistungen vorstellen, mit denen Druckdienstleister neue Wege in ihrer geschäftlichen Ausrichtung beschreiten, neue Geschäftschancen ergreifen sowie ihre Produktivität und Rentabilität erhöhen können. Die weltweit grösste Druckmesse findet vom 31. Mai bis 10. Juni 2016 auf dem Gelände der Messe Düsseldorf statt. RICOH stellt erneut in Halle 8a aus.
An seinem Stand wird das Unternehmen seine weit reichenden, marktführenden digitalen Drucklösungen präsentieren und durchgängige Komplettworkflows von der Druckvorstufe bis zur Weiterverarbeitung vorführen. Sie alle haben das Ziel, die Auftragsflexibilität, die Produktionskapazität und die betriebliche Geschäftsabwicklung zu maximieren.

"Wir arbeiten mit den Druckdienstleistern zusammen, um sie zu unterstützen, ihr Geschäft angesichts der sich rasant und dynamisch verändernden Druckproduktion und Kommunikation neu auszurichten", betont Benoit Chatelard, Vice-President, Production Printing Business Group, Ricoh Europe. "Jetzt, da sie versuchen, sich ihren vielen Kunden gegenüber möglichst breit und vielseitig aufzustellen, bieten wir ihnen die Unterstützung, ihr Dienstleistungsangebot auszubauen, die Auslastung zu verbessern und die betrieblichen Abläufe zu rationalisieren, um eine durchgehend effiziente Produktion zu gewährleisten. Die Besucher an unserem Stand werden sich mit einer Vielzahl von Technologien und Zubehör vertraut machen können, das es ihnen ermöglichen wird, sich im Produktionsdruck neu zu positionieren."

In den Mittelpunkt seiner Messepräsenz stellt Ricoh sein branchenführendes Produktionsdruck-Portfolio an inkjet- und tonerbasierten Technologien und Lösungen. Das Workflow-Paket TotalFlowTM von RICOH gewährleistet Auftragsmeldungen auf die Sekunde, Workflow-Automation und eine bestmögliche Produktivität. In ihrer Gesamtheit bilden diese Funktionen die Grundlage für digitale Druckereien, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Darüber hinaus hat Ricoh sein Angebot um ein breiteres Spektrum an industriellen Lösungen, einschliesslich der additiven Fertigung (3D-Druck), erweitert. Diese industriellen Lösungen tragen dazu bei, dass Druckdienstleister, die mit einem immer stärkeren Wettbewerbsdruck konfrontiert sind, das von ihnen angebotene Dienstleistungsspektrum weiter ausbauen können.

Chatelard ergänzt: "Für uns ist die drupa 2016 das ideale Forum, um mit den Druckdienstleistern aus Europa und der ganzen Welt sowie mit anderen Interessensgruppen im weiteren Umfeld der Druck- und Kommunikationsbranche ins Gespräch zu kommen. Zudem bietet sie uns die Möglichkeit, zukunftsorientiert denkenden Druckereien zu helfen, sich neue Welten zu erschliessen, neue Chancen zu ergreifen sowie neue Anwendungen und neue Arbeitsweisen einzuführen. In der gesamten Branche vollzieht sich ein rasanter Wandel. Das gilt sowohl im Hinblick auf die Verbrauchertrends und die Technologien als auch auf die Nachfrage und die Erwartungen der Kunden. Damit sind alle Druckereien gefordert, sich an diese aufkommenden Herausforderungen anzupassen. Auf der drupa 2016 wird Ricoh eine Reihe von praxiserprobten Beispielen im Bereich der durchgängigen Komplettproduktion vorstellen, die den Besuchern als Denkanstoss und Handwerkszeug für den Wandel dienen sollen."

„Es ist erfreulich, dass sich Print wieder im Aufschwung befindet. Doch kann diese positive Entwicklung nur als Teilbereich einer breiteren multimedialen Kommunikationsstrategie fortgesetzt werden. Damit bieten sich flexiblen Druckdienstleistern, die diese neuen Möglichkeiten nutzen möchten, auch neue Chancen. RICOH unterstützt seine Kunden mit grossem Engagement und hilft ihnen, ihre Druckangebote und die anderen damit in Zusammenhang stehenden Dienstleistungen für heute und die Zukunft immer weiter zu entwickeln.“

Weitere Artikel zum Thema

Alltron vertreibt Ricoh-Geräte
19. Januar 2015 - Als neuer Printing Partner Premium führt Alltron in seinem Sortiment ab sofort auch MFP, Laserdrucker und Faxgeräte des Herstellers Ricoh.
Ricoh verkauft via Digitec und Co.
10. Dezember 2014 - Peter Müller, der neue Ricoh-Channel-Chef, erklärt im Interview mit "Swiss IT Reseller" Ricoh's Channel-Strategie und den Eintritt ins Consumer-Geschäft.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER