x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Erstes von Google hergestelltes Android-Tablet

Erstes von Google hergestelltes Android-Tablet

(Quelle: Google)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
30. September 2015 - Mit dem Pixel C erweitert Google seine Pixel-Familie und lanciert das erste komplett von Google hergestellte Android-Tablet. Zudem bringt der Internetgigant zwei neue Chromecast-Geräte auf den Markt.
Wie bereits spekuliert, hat Google am Dienstagabend nicht nur Android 6.0 sowie zwei neue Nexus-Smartphones präsentiert, sondern mit dem Pixel C auch ein neues Tablet. Das Tablet ist das erste von Google hergestellte Android-Tablet und erweitert die Pixel-Familie des Internetgiganten. Dabei soll das Gerät laut einem Blogeintrag "die Vorteile einer normalen Tastatur mit der Tragbarkeit eines Tablets" vereinen, wobei Tablet und Tastatur magnetisch verbunden sind. Das Display misst 10,2 Zoll und bietet eine Auflösung von 2560x1800 Pixel. Angetrieben wird das Gerät von einem Tegra-X1-Prozessor von Nvidia und der Arbeitsspeicher beträgt 3 GB. Verfügbar sein wird das Tablet mit Aluminium-Hülle und USB-Typ-C-Port vor Weihnachten im Google Store. Die 32-GB-Version gibt es für 499 Dollar, das 64-GB-Modell kostet 599 Dollar und die Tastatur schlägt mit 149 Dollar zu Buche.

Nebst dem Android-Tablet wartet Google des Weiteren mit zwei neuen Chromecast-Versionen auf – Chromecast und Chromecast Audio. Mit den beiden Geräten lassen sich Sendungen, Filme, Spiele oder Musik vom Smartphone auf den TV oder Lautsprecher streamen. Chromecast, das es in zwei neuen Farben gibt, wartet mit einem neuen Design auf und soll so einfacher an den Fernseher angeschlossen werden können. Zudem bietet es Unterstützung für die neuesten WLAN-Standards, während ein adaptives Antennensystem leichter zwischen den wechselnden WLAN-Empfangsbedingungen wechseln kann. Chromecast Audio, das an den Lautsprecher angeschlossen wird, funktioniert wie Chromecast, arbeitet mit diversen Apps wie Spotify oder Google Play Musik und kann mit einem beliebigen Gerät genutzt werden. Die beiden Chromecast-Geräte gibt es im Google Store für 39 Franken. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Bezahldienst Android Pay in den USA gestartet
14. September 2015 - In den USA ist Google mit seiner Mobile-Bezahllösung Android Pay an den Start gegangen. Ob und wann das Bezahlsystem auch ausserhalb der USA zur Verfügung stehen wird, wurde indessen nicht bekanntgegeben.
Google verschiebt Project Ara auf 2016
20. August 2015 - Googles modulares Smartphone, das unter dem Projektnamen Ara entwickelt wird, verzögert sich und wird erst im kommenden Jahr erscheinen.
Google stellt Router Onhub vor
19. August 2015 - Google wird zum Router-Hersteller: Der Suchmaschinenriese hat zusammen mit Partner TP-Link Onhub vorgestellt – einen Router, der schnell, sicher und einfach sein soll.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER