x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Qualcomm: Gewinnhalbierung fordert 15 Prozent der Arbeitsplätze

Qualcomm: Gewinnhalbierung fordert 15 Prozent der Arbeitsplätze

(Quelle: Qualcomm)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. Juli 2015 - Weil sich Qualcomms Gewinn im dritten Quartal 2015 beinahe halbiert hat, will das Unternehmen in den nächsten Monaten 1,4 Milliarden Dollar einsparen. Dies unter anderem durch den Abbau von 15 Prozent aller Arbeitsplätze.
Qualcomm hat seine Unternehmenszahlen für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Dabei zeigte sich, dass der Umsatz von 6,8 Milliarden in der entsprechenden Vorjahresperiode auf nunmehr 5,8 Milliarden Dollar (-14%) geschrumpft ist. Der Netto-Gewinn hat sich gegenüber Vorjahr mit 1,2 Milliarden Dollar beinahe halbiert, konnten im dritten Quartal 2014 doch noch 2,2 Milliarden Dollar Gewinn erwirtschaftet werden. Und auch der operative Gewinn ist um 40 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar zurückgegangen.

Das Unternehmen zieht nun Konsequenzen aus den schwachen Resultaten und will in den nächsten Monaten 1,4 Milliarden Dollar einsparen. Hierzu sollen unter anderem rund 15 Prozent aller Arbeitsplätze gestrichen werden, wie neben diversen anderen Medien auch "Golem" schreibt. Der Stellenabbau hatte sich zwar bereits vor zwei Tagen abgezeichnet, damals rankten sich die Spekulationen aber noch um eine Reduktion der Arbeitsplätze um 10 Prozent. Insgesamt werden somit rund 4500 Arbeitsplätze wegfallen.
(af)

Weitere Artikel zum Thema

EU-Wettbewerbshüter ermitteln gegen Qualcomm
17. Juli 2015 - In zwei Verfahren wollen die EU-Kartellwächter prüfen, ob der Chip-Hersteller Qualcomm beim Vertrieb von UMTS- und LTE-Chipsets seine marktführende Position missbraucht hat.
Qualcomm und Daimler spannen zusammen
26. Mai 2015 - Um Innovationen im Bereich vernetzter Autos voranzutreiben, haben sich Qualcomm und Daimler zu einer strategischen Zusammenarbeit entschieden. Im Rahmen dieser Partnerschaft sollen die Fahrzeuge von Daimler künftig mit 3G/4G-Konntektivität und drahtloser Ladetechnologie aufwarten können.
600 Entlassungen bei Qualcomm
11. Dezember 2014 - Der Chip-Hersteller Qualcomm hat angekündigt, weltweit 600 Mitarbeitende entlassen zu wollen, was etwa einem Prozent der Belegschaft entspricht. Rund die Hälfte der Jobs soll am Hauptsitz in Kalifornien wegfallen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER