Myriad erstmals profitabel
Quelle: Myriad

Myriad erstmals profitabel

Der Schweizer Handysoftware-Entwickler Myriad hat seinen Geschäftsbericht 2014 veröffentlicht und zeigt sich erstmals profitabel.
12. März 2015

     

Myriad hat die Zahlen des vergangenen Geschäftsjahres 2014 veröffentlicht. Der Umsatz belief sich demnach auf 40,2 Millionen Dollar. Und mit einem Nettogewinn von 8,1 Millionen Dollar zeigte sich der Schweizer Handysoftware-Anbieter erstmals in der Unternehmensgeschichte profitabel. Als Grund für die positiven Zahlen nennt Myriad in einer Mitteilung unter anderem, dass durch Umstrukturierungen und Effizienzsteigerungen 20,5 Millionen Dollar eingespart werden konnten. CEO Stephen Dunford (Bild) kommentiert in einer Mitteilung: "Wir starten 2015 auf einem soliden Fundament, von dem wir in das Wachstum unseres bestehenden Produkte-Portfolios investieren wollen." Für 2015 rechnet Myriad unter anderem aufgrund der geplanten Investitionen nicht mit so guten Zahlen wie 2014. Im Jahr 2016 aber plant man dafür wieder mit einem Umsatzanstieg, wie es in der Mitteilung heisst. (aks)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER