Kofax kauft Aia

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. März 2015 - Für 19,5 Millionen Dollar hat Kofax den auf Kundenkommunikation spezialisierten Software-Anbieter Aia übernommen. Im Zuge dieser Akquisition wird die CCM Software von Aia in Kofaxs Lösung Totalagility integriert.
Kofax, ein Anbieter intelligenter Prozessanwendungen, welche die First Mile der Kundenbindung vereinfachen und umwandeln, hat den Zukauf der Aia Holding bekannt gegeben. Das Unternehmen nimmt für die Übernahme 19,5 Millionen Dollar in die Hand und wird die CCM Software des auf Kundenkommunikation spezialisierten Software-Anbieters in seine Lösung Totalagility integrieren. Die Software soll aber auch künftig als eigenständige Lösung zur Verfügung stehen. Die Übernahme soll bis zum 30. Juni 2015 abgeschlossen werden.

"Die Übernahme von Aia ist ein logischer Schritt vorwärts bei der Umsetzung unserer strategischen Vision für intelligente Prozessanwendungen. Die Notwendigkeit einer umfassenden End-zu-End-Kundenbindungsplattform, die die Inhalte aus allen Kanälen oder Geräten überall handhabt, wird allgegenwärtig und dringend. Das Hinzufügen von CCM zur Kofax-Totalagility-Plattform ermöglicht den Organisationen, ihren Kunden eine noch überzeugendere Erfahrung im Bereich der geschäftskritischen First Mile zu verschaffen. Wir freuen uns sehr, Aia in der Kofax-Familie willkommen heissen zu können", so Reynolds Bish, CEO von Kofax.
(af)

Weitere Artikel zum Thema

Milliardenübernahme in Chip-Branche
2. März 2015 - NXP übernimmt für 16,7 Milliarden Dollar seinen Mitbewerber Freescale und wird damit zum angeblich achtgrössten Chip-Hersteller der Welt.
Verkauf von Orange Schweiz abgeschlossen
24. Februar 2015 - Die 2,8-Milliarden-Übernahme ist vollzogen: Orange Schweiz gehört ab sofort nicht mehr Apax, sondern NJJ Capital des französischen Unternehmers Xavier Niel.
Samsung plant Wachstum durch Akquisitionen
18. Februar 2015 - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung will Teile seines Bargeldbestandes von 56 Milliarden Dollar in Übernahmen investieren und so im laufenden Jahr wachsen.
Spigraph vertreibt neu Kofax-Lösungen
11. März 2013 - VAD Spigraph, seit rund zwei Jahren auch in der Schweiz präsent, hat ein paneuropäisches Distributionsabkommen mit Kofax angekündigt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER