BT in Gesprächen mit Telefonica über O2-Verkauf

Der Telecom-Konzern BT verhandelt offenbar mit der spanischen Telefonica über eine allfällige Übernahme des britischen O2-Netzes. Telefonica soll dafür eine 20-Prozent-Beteiligung an BT erhalten.
26. November 2014

     

Wie die Nachrichtenagentur "Reuters" berichtet, plant der britische Telekommunikationskonzern BT, das Mobilfunkgeschäft auf dem Heimmarkt durch einen Zukauf zu erweitern. Das Unternehmen betätigte entsprechende Gespräche mit dem spanischen Telefonica-Konzern sowie einem weiteren, nicht näher bezeichneten Unternehmen. Die spanische Zeitung "El Confidencial" meldete am Montag, Telefonica ziehe einen Verkauf des britischen O2-Netzes in Erwägung und würde im Gegenzug eine 20-Prozent-Beteiligung an BT erhalten.


Beim zweiten Gesprächspartner könnte es sich einer "Bloomberg"-Meldung zufolge um Everything Everwhere (EE) handeln, ein Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Telecom und Orange Frankreich. Zwischen BT und EE besteht eine Vereinbarung, wonach BT für den Einstieg in den Mobilfunkmarkt EE-Netzkapazitäten nutzen will. (rd)




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER