x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

HP legt Verantwortlichkeiten für Aufteilung fest

HP legt Verantwortlichkeiten für Aufteilung fest

(Quelle: HP)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. November 2014 - Um die im vergangenen Monat angekündigte Aufteilung von Hewlett-Packard organisatorisch zu bewältigen, wurden jetzt die verantwortlichen Manager bestimmt.
Um die angestrebte Aufteilung von Hewlett-Packard in zwei selbständige Unternehmen voranzutreiben, wurden jetzt die für die Aufgabe verantwortlichen Manager bestimmt. Dies geht aus einem internen Memo hervor, das dem Newsdienst "Bloomberg" zugespielt wurde. Wie es darin heisst, übernimmt Chris Hsu, Senior Vice President für Operational Performance, die Verantwortung für die Abspaltung von HP Enterprise. Hingegen zeichnet Enrique Lores, Senior Vice President für Business Personal Systems dafür verantwortlich, um aus dem PC- und Printer-Geschäft ein eigenständiges Unternehmen zu bilden. Für die Aufteilung der finanziellen, steuerlichen und rechtlichen Angelegenheiten übernimmt schliesslich HP-COO Jim Murrin die Leitung.

Im Oktober informierte HP erstmals über die angestrebte Aufteilung. Gemäss den Plänen sollen die Geschäftsbereiche IT-Infrastruktur sowie Software und Services für Grossunternehmen unter dem Namen HP Enterprise zusammengefasst werden und andererseits das PC- und Printer-Geschäft künftig unter der Firmenbezeichnung HP Inc. laufen. Laut "Bloomberg" soll das Vorhaben Restrukturierungskosten in Höhe von 600 Millionen Dollar verursachen und weltweit über 300'000 Mitarbeitende betreffen. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

HP verschärft Restrukturierungs-Massnahmen
7. Oktober 2014 - Im Zuge der angekündigten Aufspaltung wurde auch bekannt, dass HP seine Restrukturierungs-Massnahmen verschärfen und neben den bereits 36'000 scheidenden Mitarbeitenden weitere 19'000 Mitarbeitende verabschieden möchte.
HP will sich aufspalten
6. Oktober 2014 - Aus Hewlett-Packard (HP) sollen zwei börsennotierte Unternehmen entstehen: Eines befasst sich mit Personal Computer und Druckern, das andere ist für Geschäftshardware und Dienstleistungen zuständig.
HP-Umsatz deutlich über den Erwartungen
21. August 2014 - Im zweiten Quartal des Jahres hat Hewlett-Packard einen Umsatz von 27,6 Milliarden Dollar erzielt und lag damit deutlich über den Analystenprognosen. Zum guten Geschäftsgang hat insbesondere auch der PC-Absatz beigetragen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER