x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Symantec wird definitiv aufgeteilt

Symantec wird definitiv aufgeteilt

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. Oktober 2014 - Symantec hat entschieden, den Bereich Information Management in ein neues Unternehmen auszulagern. Mit der Aufspaltung will man eine bessere Fokussierung erreichen, um die unterschiedlichen Strategieziele zu verfolgen.
Symantec wird definitiv aufgeteilt
(Quelle: Symantec)
Wie Sicherheitsspezialist Symantec bekannt gibt, hat der Verwaltungsrat der Aufteilung des Konzerns in zwei unabhängige Unternehmen zugestimmt. Während das eine der neuen Unternehmen die Sicherheitslösungen übernehmen soll, wird das andere sich auf den Bereich Information Management (IM) fokussieren. Dem Entscheidungsprozess soll eine ausführliche Überprüfung der Unternehmensstrategien und der operativen Strukturen vorausgegangen sein, wie Symantec mitteilt.

Es erfordere unterschiedliche Strategien, um gleichzeitig im Sicherheits- als auch im Information-Management-Bereich erfolgreich zu sein, begründet der neue CEO Michael A Brown (Bild) den Schritt. Und weiter: "Die Aufteilung von Symantec in zwei unabhängige, börsenkotierte Unternehmen stellt hier wie dort mehr Flexibilität, bessere Wachstumsmöglichkeiten und einen Mehrwert für die Aktionäre zur Verfügung." Brown wird CEO von Symantec bleiben, während die Leitung des neuen, auf den IM-Bereich ausgerichteten Unternehmens von John Gannon übernommen werden soll, der bis anhin als President und COO bei Quantum tätig war.

Das Security-Business hat Symantec im Fiskaljahr 2014 einen Umsatz in Höhe von 4,2 Milliarden Dollar eingespielt, deutlich mehr als im IM-Bereich, wo 2,5 Milliarden Dollar umgesetzt wurden. Die Symantec-Aktionäre sollen Papiere beider Unternehmen bekommen, wobei das Aufteilungsverhältnis noch nicht festgelegt wurde. Die finale Aufteilung soll bis Dezember 2015 abgewickelt werden, bedarf aber noch der Zustimmung der Regulierungsbehörden. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Auch Symantec vor Aufsplittung
8. Oktober 2014 - Berichten zufolge soll auch Symantec darüber nachdenken, sich aufzuspalten. Ein Teil soll dann Sicherheitslösungen anbieten, der andere Storage-Produkte und -Dienste.
Norton Antivirus wird von Symatec eingestampft
2. Oktober 2014 - Symantec hat erneut eine Straffung seiner Produktpalette vorgenommen und nimmt im Zuge dessen seinen Virenscanner Norton Antivirus vom Markt. Künftig wird nur noch das Komplettpaket Norton Security angeboten.
Symantec ernennt Michael Brown zum CEO
26. September 2014 - Michael Brown hat den CEO-Job beim Security-Spezialisten Symantec jetzt definitiv übernommen. Er bekleidete den Posten seit März interimistisch, nachdem sein Vorgänger Steve Bennet im März gefeuert worden war.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER