Hiltl lagert Teile seiner IT an Up-Great aus
Quelle: Hiltl

Hiltl lagert Teile seiner IT an Up-Great aus

Das älteste vegetarische Restaurant der Welt übergibt im Rahmen eines Teil-Outsourcings diverse IT-Aufgaben an Up-Great. Zudem soll das Datacenter erneuert werden.
17. September 2014

     

Up-Great hat einen namhaften Kunden für sich gewinnen können. Wie der Schweizer IT-Dienstleister mitteilt, kümmert er sich ab sofort um den 2nd-Level-Support, das proaktive System- und Service-Monitoring sowie das Operating des lokalen Datacenters von Hiltl. Im Zuge dieses Teil-Outsourcings soll ausserdem auch das bisherige Rechenzentrum auf den neuesten Stand gebracht werden. Konkret ist der Einbau eines neuen Storage-Systems des Herstellers Nimble Storage geplant. Der 1st-Level-Support und die Betreuung der verschiedenen Gastronomie-Applikationen soll derweil weiter von Hiltl selber sichergestellt werden. (mv)



Weitere Artikel zum Thema

Up-Great setzt auf Nimble Storage

7. Mai 2014 - Für sein neues Kunden-Data-Center spannt der Schweizer IT-Dienstleister Up-Great mit Nimble Storage zusammen. Die Lösungen von Nimble Storage sollen Up-Great eine agile Datenspeicherung ermöglichen.

Up-Great und Officeatwork spannen zusammen

20. März 2014 - Die beiden Schweizer IT-Unternehmen Up-Great und Officeatwork haben eine Partnerschaft geschlossen, um die Schnittstellentechnologie von Officeatwork in die Extensions-Produkte von Up-Great zu integrieren.

Zahlreiche Beförderungen bei Up-Great

5. Februar 2014 - Philipp Walter wechselt in den Up-Great-Verwaltungsrat, Stephan Schneider wird Head of Infrastructure Solutions sowie Mitglied der Geschäftsleitung und fünf weitere Mitarbeiter werden in die erweiterte GL berufen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER