Logitech: Transaktions-Überprüfung verzögert Jahresbericht

Logitech: Transaktions-Überprüfung verzögert Jahresbericht

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. Mai 2014 - Die Veröffentlichung der Unternehmenszahlen für das Fiskaljahr 2014 verzögert sich bei Logitech auf unbestimmte Zeit. Schuld an der Verzögerung ist eine Untersuchung, die sich unter anderem mit früheren Transaktionen von Logitech mit einem Distributor befasst.
Logitech: Transaktions-Überprüfung verzögert Jahresbericht
(Quelle: Logitech)
Logitech hat mitgeteilt, dass der Jahresrapport für das Geschäftsjahr 2014 nicht wie geplant am 30. Mai 2014 sondern verspätet vorgelegt wird. Grund dafür sind Untersuchungen des Audit Comittees, das gemeinsam mit unabhängigen Beratern die Buchhaltung früherer Jahre überprüft.

Einige der zu überprüfenden Angelegenheiten sind zudem Gegenstand einer formellen Untersuchung der US-Börsenaufsicht SEC. Es handelt sich dabei unter anderem um Rückstellungen für Garantieleistungen und Goodwill-Abschreibungen sowie Transaktionen an einen Distributor, welche während den Jahren 2007 bis 2009 getätigt wurden.

Aufgrund dieser Untersuchungen könnte es zu Anpassungen im Jahresbericht kommen, schreibt der Schweizer Peripheriezubehör-Hersteller. Man gehe aber davon aus, dass die Angelegenheit keine Auswirkungen auf die kürzlich veröffentlichte Prognose für das Geschäftsjahr 2015 haben werde.

Wann genau die Unternehmenszahlen neu vorgelegt werden, lässt Logitech offen. Man bemühe sich aber darum, die Angelegenheit so schnell wie möglich zu einem Abschluss zu bringen. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Logitech will Aktien in der Höhe von 250 Millionen Dollar zurückkaufen
6. März 2014 - Logitech hat ein Programm lanciert, im Rahmen dessen Aktien im Wert von 250 Millionen Dollar zurückgekauft werden sollen. Ausserdem gab das Schweizer Unternehmen eine Prognose für den Abschluss des Geschäftsjahres 2014 ab.
Logitech befindet sich auf Kurs
23. Januar 2014 - Mit einem operativen Gewinn von 53 Millionen Dollar konnte Logitech das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2014 besser abschliessen als erwartet. In der Folge hat der Schweizer Peripheriegeräte-Hersteller auch die Jahresprognose angepasst.
Logitech mit massivem Gewinneinbruch
24. Oktober 2013 - Während Logitech das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2014 mit einem Umsatz von 532 Millionen Dollar leicht besser abschliessen konnte als erwartet, resultierte beim Nettogewinn gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode ein Minus von satten 79 Prozent.
Logitech hat einen neuen Finanzchef
5. September 2013 - Der neue CFO von Logitech heisst Vincent Pilette. Er wird in dieser Funktion direkt an CEO Bracken Darrell berichten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER