R&M geht Partnerschaft mit Fluke Networks ein

R&M geht Partnerschaft mit Fluke Networks ein

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. April 2014 - Reichle & De-Massari (R&M) hat bekannt gegeben, eine Partnerschaft mit Fluke Networks eingegangen zu sein. Damit sollen physische Netzwerke in Rechenzentren rascher und günstiger aufgebaut werden können.
R&M geht Partnerschaft mit Fluke Networks ein
(Quelle: R&M)
Der Schweizer Verkabelungsspezialist Reichle & De-Massari (R&M) hat eine neue Partnerschaft mit Fluke Networks bekannt gegeben. Fluke Networks wird als ein führender Anbieter von Test- und Überwachungslösungen für Netzwerke bezeichnet, die die Bereitstellung von Netzwerken und Anwendungen beschleunigen und die Leistung der betreffenden Systeme verbessern sollen. Die Partnerschaft sieht nun vor, die Prüftechnik, die Fluke Networks für End-to-End-Systeme anbietet, mit den Glasfaser- und Kupferlösungen von R&M zu kombinieren. So will R&M künftig die Projektplanung und Bereitstellung vereinfachen und beschleunigen und zuverlässiger sowie kostengünstiger arbeiten können. Denn die Produkte von Fluke Networks sollen R&M helfen, den Bereitstellungs- und Installationsprozess für physischen Netzwerke in Rechenzentren zu optimieren und die Einhaltung der betreffenden Normen zu gewährleisten. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

R&M steigert Umsatz
7. März 2014 - Reichle & De-Massari konnte den Umsatz im vergangenen Jahr um 7,4 Prozent steigern und weist einen Betriebsgewinn von 5 Millionen Franken aus. Für 2014 zeigt sich der Schweizer Verkabelungsspezialist zuversichtlich.
R&M verstärkt sein Team
6. März 2014 - Der Schweizer Verkabelungsspezialist Reichle & De-Massari (R&M) hat Roger Keller mit der neu geschaffenen Funktion des General Manager für Europa ohne DACH-Länder betraut.
R&M übernimmt indischen Fiber-Optic-Hersteller AFS
4. März 2014 - Der in Wetzikon beheimatete Verkabelungsspezialist Reichle & De-Massari (R&M) stärkt seine Marktposition und übernimmt den Fiber-Optic-Hersteller Advanced Fiber Systems (AFS) mit Sitz in Bangalore.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER