Blackberry entlässt Dutzende Verkäufer
Quelle: Blackberry

Blackberry entlässt Dutzende Verkäufer

Der serbelnde Smartphone-Hersteller entlässt in den USA offenbar Dutzende von Verkäufern. Weitere Entlassungen sollen in den nächsten Tagen in Grossbritannien folgen.
10. September 2013

     

Mehrere Dutzend Verkaufsangestellte von Blackberry haben die Kündigung erhalten, so ein Bericht von "Cnet". Wie der News-Dienst unter Bezug auf einen kanadischen Technologie-Blog meldet, soll über die Hälfte der Sales-Mannschaft entlassen worden sein: Das Consumer-Verkaufsteam existiere bereits nicht mehr und die für Unternehmen zuständige Verkaufsabteilung liege "am Boden".


Wie die von "Cnet" zitierte Quelle ausserdem berichtet, sollen in Grossbritannien in den nächsten Tagen weitere Entlassungen anstehen. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Blackberry will Unternehmen bis November verkaufen

5. September 2013 - Bis November will der Smartphone-Hersteller Blackberry sein Unternehmen angeblich verkauft haben. Hierfür soll schnell eine Auktion aufgesetzt werden.

Blackberry zieht Verkauf in Betracht

13. August 2013 - Der angeschlagene Smartphone-Hersteller prüft Optionen für die Firmenzukunft und zieht auch einen Verkauf des Unternehmens in Betracht.

Blackberry erwägt Rückzug von Börse

9. August 2013 - Ganz nach dem Vorbild von Dell scheint nun auch Smartphone-Produzent Blackberry einen Rückzug von der Börse zu erwägen. Eine Entscheidung ist allerdings noch nicht gefallen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER