IBM kauft Cloud Provider

IBM kauft Cloud Provider

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. Juni 2013 - IBM baut durch den Kauf von Softlayer Technologies sein Cloud- und Hosting-Geschäftig massiv aus und will bis im Herbst sogar eine Cloud-Services-Division aufbauen.
IBM kauft Cloud Provider
(Quelle: IBM)
IBM hat die Übernahme von Softlayer Technologies bekanntgegeben, einem Cloud Computing Provider mit Sitz in Dallas. Das US-Unternehmen zählt angeblich rund 21'000 Kunden und betreibt 13 Rechenzentren in den USA, Asien und Europa. Über finanzielle Details schweigt man sich aus. Gemäss mit der Sache vertrauten Quellen der "New York Times" liegt der Kaufpreis aber bei rund 2 Milliarden Dollar. Die Akquisition soll die Adoption von Private- und Public-Cloud-Lösungen in Unternehmen beschleunigen. Ausserdem gibt IBM bekannt, dass man nach Abschluss der Übernahme, die für das dritte Quartal 2013 geplant ist, eine neue Cloud-Services-Division eröffnen wird, in die Softlayer integriert wird. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

IBM übernimmt Urbancode
24. April 2013 - Big Blue hat Urbancode übernommen, einen amerikanischen Hersteller von Optimierungswerkzeugen für die Software-Entwicklung.
IBM mit sinkendem Umsatz und Gewinn
19. April 2013 - Big Blue erzielte im ersten Quartal 2013 einen Umsatz von 24,4 Milliarden Dollar, was einem Einbruch um 5 Prozent gleichkommt. Auch der Gewinn ist leicht gesunken.
IBM eröffnet Cloud-Rechenzentrum in Deutschland
5. April 2013 - Mit einem neuen Rechenzentrum in Deutschland will IBM Unternehmen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) mit eigenen Cloud-Lösungen und Lösungen von Partnern versorgen.

Kommentare

Dienstag, 21. Januar 2014 Andreas
@Fritz, DU hast Recht. Aber leider im Facebook Zeitalter muss man alles teilen, kein Schwein kümmert sich mehr um die Sicherheit, so ein Graus! Aber lassen wir dch mal alle Steuererklärungen und VR Mandate online stellen vielleicht fangen dann die Schweizer wieder mal an selber zu studieren. Auch mit dem Datenklau ins Ausland holt nur noch mehr rein oder setzt doch alle Firewalls ausser Betrieb, spielt ja eh keine Rolle mehr. Ist ja bekanntlioch so das geschlossene Autos mehr geklaut werden als nicht abgeschlossene... think swiss people!!!

Montag, 20. Januar 2014 Fritz Möckli
Cloud Ist ja Wahnsinn - dort zu investieren- die NSA hockt da drinn -kein seriöses Unternehmen wird dseine Daten in die Cloud geben! Warning! last Warning - USA defense -NSA

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER