Ein Rundgang durch die Cebit 2013
Quelle: SITM

Ein Rundgang durch die Cebit 2013

Die Cebit lockt mit über 4000 Ausstellern aus der ganzen Welt auch in diesem Jahr wieder Tausende von Besuchern an. Mit von der Partie sind erneut auch einige Schweizer Unternehmen, wie ein Messerundgang von "Swiss IT Reseller" zeigt.
7. März 2013

     

Auf dem Messegelände in Hannover findet dieser Tage die Cebit statt, die immer noch grösste ICT-Messe der Welt. In 17 Hallen stellen noch bis und mit Samstag knapp 4100 Unternehmen aus 70 Ländern ihre Produkte und Lösungen aus. Das sind ein paar weniger als im vergangen Jahr, aber die Zahl ist immer noch riesig. Die Cebit ist und bleibt damit für viele Unternehmen ein Pflichttermin.

Mit dabei sind an der Cebit in diesem Jahr Branchengrössen wie IBM, Microsoft oder SAP aber auch wieder unzählige kleine Hersteller aus dem asiatischen Raum, vor allem aus China. Während erstgenannte mit gigantischen Ständen um die Gunst der Besucher werben, versuchen es die anderen mit mehr oder zum Teil auch weniger innovativen Produkten.


Auch einige Schweizer Unternehmen sind dieses Jahr an der Cebit vor Ort, wie "Swiss IT Reseller" auf einem kurzen Messerundgang festgestellt hat – Crealogix (Halle 12, Stand C40) oder Seppmail (Halle 12, Stand C51) zum Beispiel. Ausserdem gibt es einen Swiss Pavilion (Halle 13, Stand C76), also einen Gemeinschaftsstand einiger Schweizer Unternehmen, organisiert von der Firma Expo Gate. Mit von der Partie sind dort unter anderem die Unternehmen Almatec, Mygate, New Voice International oder Wbe.

Für das grösste Aufsehen an der Cebit aus Schweizer Sicht sorgt aber bestimmt das junge deutsch-schweizer Unternehmen Aizo mit Sitz in Schlieren und Wetzlar (Halle 11, Stand B67), das sich dem Thema intelligentes Wohnen verschrieben hat und mit seiner Erfindung und seinem Produkt Digitalstrom gross auftritt.

"Swiss IT Reseller" nimmt Sie in der untenstehenden Bildergalerie mit auf einen kurzen Messerundgang. (mv)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER